Hollywood Blog by Jessica Mazur

Berühmt werden mit Speidi

Berühmt werden mit Speidi
Berühmt werden mit Speidi

von Jessica Mazur

Wolltet ihr nicht auch schon immer so sein wie Heidi Montag und Spencer Pratt, die beiden Nervbacken aus der MTV Reality Show 'The Hills'? Nein? Egal! Denn Heidi und Spencer geben dennoch detaillierte Anweisungen, was zu tun ist, um genauso zu werden wie sie. Frei nach dem Motto "Dinge, die die Welt nicht braucht", haben Spasti...äh...Speidi jetzt ein Buch geschrieben. Der Titel des literarischen Meisterwerks: 'How To Be Famous'. Der Untertitel lautet: 'Unser Wegweiser, dementsprechend auszusehen, die Presse auszuspielen und permanent in den Boulevardmedien zu sein'. Na, wenn das nicht nach dem nächsten 'Krieg und Frieden' klingt, dann weiß ich es auch nicht...!

- Anzeige -

Das Buch von Heidi und Spencer, das am kommenden Montag auf dem US Markt erscheint, ist in insgesamt zehn Kapitel geteilt. Je nach Kapitelthema erzählen entweder Heidi, Spencer oder beide zusammen, wie es am besten funktioniert, sich in Hollywood einen Namen zu machen.

So lehrt Heidi Montag die Welt zum Beispiel, so lebenswichtige Dinge wie, "Ich hasse dich" zu sagen, ohne dabei den Mund zu öffnen. Spencer bringt dem Leser währenddessen seinen 'Villain Guide' näher und erklärt, was Mann tun muss, um den Bösewicht zu mimen. Höchst "interessant" dürfte wohl auch das Kapitel sein, in dem Heidi den Lesern verrät, dass plastische Chirurgie ein MUST HAVE ist, wenn Frau die Queen der Gossip-Medien werden will. Sie erklärt nämlich: "Es ist dein Job, etwas an dir machen zu lassen" und rät im selben Atemzug, es ihr am besten nachzumachen und sich den Busen vergrößern zu lassen. Denn Heidi weiß: "Es gibt keine OP, mit der du auf der Stelle mehr Beachtung findest." Außerdem lernt der Leser, wie wichtig äußere und wie unwichtig innere Werte sind und dass in Hollywood die Devise "Die Paparazzi - dein Freund und Helfer" heißt. Ein Buch also, das in keinem gut sortierten Bücherschrank fehlen sollte... ;-)

Die hiesige Begeisterung bezüglich 'How To Be Famous' hält sich bislang allerdings sehr in Grenzen. Einige Amerikaner schrieben sogar die ersten Protestmails an Büchershops wie Amazon oder Borders, um zu fordern, dass dieses zu Papier gebrachte "Piece of Sh*t" wieder aus dem Programm genommen wird. Währenddessen urteilt das 'OK! Magazine', dass das Erfrischendste an dem Buch sei, dass es nur 128 Seiten lang und voller Fotos ist und somit in wenigen Stunden durchgelesen werden kann.

Aber egal wie hart die Kritik an Speidis Leitfaden auch ausfällt, letztendlich haben Heidi und Spencer mal wieder das geschafft, was sie wollten: sie haben sich ins Gespräch und somit in die Medien gebracht. Und vermutlich werden sie am Ende auch noch Geld machen, denn Berichten zufolge gibt es tatsächlich Menschen, die es kaum erwarten können, das Buch zu lesen.Och nö, ne? Soll das heißen, dass hier in ein paar Wochen zig Heidi und Spencer-Klone rumlaufen? Bitte nicht! Eine Ausgabe dieser Klatschspalten-Quälgeister ist doch wirklich mehr als genug!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Berühmt werden mit Speidi
© Bild: Jessica Mazur