Bert und Sophia Wollersheim: Offen wie nie im Interview

Bert und Sophia Wollersheim Sie halten zusammen: Bert Wollersheim und seine Frau Sophia

"Was ist das für 'ne prüde Landpomeranze?"

Er ist Deutschlands bekanntester Puffbesitzer. Sie kämpft als 'Wild Girls'-Kandidatin in der Wüste um den 'Goldenen High Heel'. Jetzt haben Bert und Sofia Wollersheim offen wie nie über ihr ungewöhnliches Leben gesprochen.

— ANZEIGE —

Seit drei Jahren ist das Paar verheiratet. Liebe auf den ersten Blick war es aber nicht. "Nachdem er mich 45 Minuten in diesem Sch***puff hat sitzen lassen und alle zehn Minuten eine Frau kam und fragte, ob ich 'ne Neue bin, hätte ich ihn damals schon töten können", erzählt die 25-Jährige im RTL-Interview. Sein Eindruck: "Was ist denn das für 'ne prüde Landpomeranze?"

Doch aus dem vermeintlichen Landei wird für Bert eine unverzichtbare Stütze, als die Staatsanwaltschaft ihm im vergangenen Jahr räuberische Erpressung vorwirft. Sieben Wochen sitzt er in Untersuchungshaft. "Sie war ein Mensch, der da war, der keinerlei Entschuldigung für irgendetwas brauchte – das hat mich so nah zu ihr gebracht, dass ich ihr sehr dankbar bin", so Bert.

Auch wenn es für Sophia eine "Horrorzeit" ist, kümmert sie sich um seinen elf Jahre alten Sohn. "Ich habe ihm gesagt: Es gibt in Papas Bereich böse Jungs. Die Staatsanwaltschaft, die Stadt, die denkt, dass Papa ein böser Junge ist. Aber ist er ja nicht", so Sophia.

Es ist eine Zeit, die das Ehepaar noch fester zusammenschweißt. "Ich vermisse sie, wenn sie auf Toilette geht", erzählt der 62-Jährige. Nur bei einer Sache ist es vorbei mit der Harmonie. "Ein NoGO bei uns, sogar ein Scheidungsgrund: Lippen aufspritzen. Denn ihre Lippen sind sensationell", schwärmt Bert.

Bildquelle: Getty

 
— ANZEIGE —