Bernd Eichinger ist tot

Bernd Eichinger ist tot
© dpa bildfunk

Er starb an einem Herzinfarkt

Der deutsche Filmproduzent Bernd Eichinger ist tot. Wie seine Familie mitteilte, starb Eichinger im Alter von nur 61 Jahren in Los Angeles. Er erlitt während eines Essens im Freundes- und Familienkreis einen Herzinfarkt. Der Münchner hatte einen zweiten Wohnsitz in Hollywood.

- Anzeige -

Kaum einer füllte so viele Kinosessel in Deutschland und feierte größere Erfolge mit deutschen Filmen im Ausland als er. Er stand für etliche Kino-Erfolgsstorys, darunter Blockbuster wie "Die unendliche Geschichte", "Der Name der Rose", "Der Untergang", "Fantastic Four" oder "Das Parfüm".

Internationale Filmhits

Neben internationalen Filmerfolgen produzierte Bernd Eichinger auch deutsche Hits wie "Manta, Manta" mit Till Schweiger, Sönke Wortmanns "Der bewegte Mann" oder Doris Dörries "Bin ich schön?".

Eichinger war jedoch nicht nur Produzent, sondern auch Drehbuch-Autor. So schrieb er das Drehbuch zum Oscar-nominierten Film "Der Untergang" und "Der Baader Meinhof Komplex", war Co-Autor bei "Das Parfüm". Eichinger erhielt zahlreiche internationale Preise, darunter mehrere Oscar-Nominierungen und den Oscar als Co-Produzent für Caroline Links "Nirgendwo in Afrika" als bester ausländischer Film.

— ANZEIGE —