Berlinale 2016: Eröffnungsgala mit Meryl Streep, Anke Engelke, Amal Clooney & Co.

Meryl Streep und Dieter Kosslick: "Die Berlinale ist eröffnet"
Jury-Präsidentin Meryl Streep auf dem Weg zur Eröffnungs-Gala der Berlinale 2016 © ddp images

Gegen 21 Uhr sprachen Festival-Chef Dieter Kosslick (67) und seine Jury-Präsidentin Meryl Streep (66) die magischen Sätze. Erst er auf Deutsch: "Die Berlinale ist eröffnet", dann sie auf Englisch. Danach durfte sich das Gala-Publikum den Eröffnungsfilm "Hail, Caesar!" von den Cohen-Brüdern ansehen. Doch auch einiges von dem, was davor auf der Bühne der Eröffnungs-Gala am Donnerstagabend in Berlin passierte, war sehenswert:

- Anzeige -

Der Hingucker: Amal Clooney

So führte Entertainerin Anke Engelke (50) in ihrem gewohnt unkonventionellen Mix aus Deutsch, Englisch und Französisch durch die Show. "Was für ein aufregendes Filmjahr: 'The Martian', 'The Revenant' ... und 'The Hateful Eight' - was für ein super Plot: Menschen, zusammengepfercht in einem Raum, sie können nicht mehr raus... Sie wissen, wovon ich spreche: die internationale Jury", präsentierte Engelke die Berlinale-Juroren unter Leitung von Präsidentin Meryl Streep dem amüsierten Publikum.

Standing Ovations gab es an dieser Stelle zum ersten Mal für die dreifache Oscar-Gewinnerin. Auch später als sie mit ihren Kollegen die Bühne betrat, zollten die Gala-Gäste ihrem Liebling großen Respekt.

 

Auftritt: Lars Eidinger

 

Für einen großen Lacher sorgte auch Jury-Kollege Lars Eidinger (40, "Tatort: Borowski und der stille Gast"). Erst antwortete er brav auf Engelkes Frage nach dem Jury-Job: "Rein in die Limousine, raus aus der Limousine, Sushi, Kaffee, Filme gucken, drüber reden... also, ich kann mir wirklich was Anstrengenderes vorstellen." Doch als seine polnische Kollegin Malgorzata Szumowska (42) monierte, kein Wort zu verstehen, weil er Deutsch sprach, erklärte Eidinger ihr auf Englisch, dass er das gleiche schon auf der Pressekonferenz gesagt habe.

Damit hatte er die Lacher auf seiner Seite - und das Mitleid wenig später auch, nachdem die ob ihrer offenbar fantasielosen Frage nach dem Jury-Job erzürnte Engelke ihm das Mikro etwas zu heftig in die Hand gedrückt und damit an den Mund geschlagen hatte. Doch "alles in Ordnung", endete dann so langsam der sympathisch spontane Auftritt des gebürtigen Berliners.

 

Der Hingucker des Abends

 

Der Hingucker des Abends waren aber definitiv Amal (38) und George Clooney (54). Während er sich gewohnt charmant präsentierte, zog sie mit ihrem Look mal wieder alle Blicke auf sich: In einem schwarzen enganliegenden Paillettenkleid schritt sie neben ihrem berühmten Mann über den roten Teppich. Der Clou dabei: Es gab einen weiten Überrock aus Tüll. Fertig war die traumhafte Robe. Auch die Kamera-Regie während der Gala, die live auf 3sat übertragen wurde, konnte kaum von ihr lassen, regelmäßig wurde die gebürtige Libanesin eingeblendet.

 

Die erste Pressekonferenz mit Star-Besetzung

 

Die erste große Pressekonferenz mit Star-Besetzung lief bereits am Donnerstagnachmittag über die Bühne. Auf selbiger saßen unter anderem die Schauspieler Tilda Swinton (55) und Alden Ehrenreich (26), die Regisseure des Eröffnungsfilms "Hail, Caesar!", Joel (61) und Ethan Coen (58), sowie ein besonders gut gelaunter George Clooney: "Nur noch eine Frage!", richtete er sich zu Beginn der Konferenz an die Presse. Später fragte er die Coen-Brüder noch: "Jungs, warum schreibt ihr mir immer diese Iditotenrollen?" und auf eine besonders lange Frage einer Journalistin antwortete er einfach: "Flirten Sie gerade mit mir?"...

spot on news

— ANZEIGE —