Bequeme Mode von Céline in Paris

Paris Fashion Week - Céline
Hommage an Yves Klein. Foto: Etienne Laurent © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Bequeme Damenmode hat Phoebe Philo bei den Pariser Modeschauen gezeigt. Philo schlug am Sonntag für das Unternehmen Céline viele Jacken und Mäntel zu lockeren Hosen für die kommende Frühjahr/Sommer-Saison vor. Die Oberteile waren oft voluminös, die Röcke mindestens knielang.

Auf einige Teile waren Spinnennetzstrukturen in Corsagenform angebracht. Mit einem leuchtenden Yves-Klein-Blau, zartem Rosé, Koralle und einem Burgunderton hellte Philo die Kollektion auf.

Das Haus John Galliano inszenierte mit Designer Bill Gaytten eine romantische Schau. In zarten Spitzenkleidern mit wippenden Volants und hellen Blütenblusen tippelten die Models über den Laufsteg. Dazu gab es als Kontrast harte Rockmusik vom Band zu hören. Sportliche Blousons waren mit einem blassen Tapisserie-Muster in Flieder verziert. Als Kopfbedeckung dienten nach oben geschobene, kindliche Tiermasken - was den märchenhaften Charakter des Ganzen erhöhte.

Die Niederländerin Esther Dorhout Mees hat erst vor sechs Jahren ihr eigenes Label gegründet, aber ihr Können längst nachgewiesen. Am Sonntagabend verband sie in ihrer Kollektion skulpturale Formen mit fließenden Seidenstoffen in fein glänzenden Farben. Corsagen-Oberteile und ein Kummerbund betonten die Figur.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —