Benutzt Katie Holmes die kleine Suri als Waffe?

Benutzt Katie Holmes die kleine Suri als Waffe?
Suri wird auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt. © Bart/Splash News

Spielball im Sorgerechtsstreit

Jeder Schritt der kleinen Suri Cruise wird von Journalisten begleitet. Niemand weiß, wie sie sich fühlt. Längst ist die Sechsjährige zum Spielball eines Sorgerechtsstreits geworden, der scheinbar keine Grenzen mehr kennt.

- Anzeige -

Sie versucht alles, damit die wartenden Paparazzi ihr Gesicht nicht fotografieren können. Doch es ist ein aussichtloser Kampf. Noch-Ehemann Tom Cruise behauptet jetzt angeblich, dass Katie ihre gemeinsame Tochter als Waffe im Sorgerechtsstreit benutzen würde. Die amerikanische Journalistin Janet Charlton glaubt, dass das alles zu Katies Plan gehört. Sie will unter allen Umständen ihre geliebte Tochter vor ihrem Mann und Scientology schützen. Dafür nimmt sie auch den Medienrummel um ihre Tochter in Kauf.

"Ihre Flucht vor Tom war eine richtige Undercover-Operation und sie hat es brillant organisiert. Sie hat alles genau durchdacht", so Charlton. "Sie hat schon vor Monaten gemeinsam mit ihren Eltern mit der Planung begonnen. Die haben die ganze Aktion unterstützt."

Bereits in einem Interview mit der Zeitschrift 'Elle' gab Katie bereits Hinweise auf eine mögliche Trennung. "Ich weiß, wer ich bin, wo ich stehe und wo ich hin will. Darauf will ich mich konzentrieren", sagte Katie noch vor wenigen Wochen zum Magazin. "Ich finde langsam zu mir selbst. Es ist wie eine neue Phase."

Katie Holmes soll sich bereits Mitte Juni eine neue Handynummer zugelegt haben und Tom Cruise diese nicht mitgeteilt haben. Auch ihr jetziges Appartement in New York habe sie schon vor Wochen angemietet. Es soll ihr nicht um Geld gehen, Katie wolle vor allem ihre kleine Suri schützen.

"Die Zeit lief Katie Holmes davon. Sie konnte nicht mehr warten mit der Trennung - es musste sofort passieren", so Charlton weiter. "Suri ist jetzt im Schulalter und das ist ein wichtiger Schritt in der Erziehung eines Kindes. Hätte Katie nichts getan, wäre Suri in einer Scientology-Schule gelandet."

Die Bilder einer Mutter, die verzweifelt um ihre Tochter kämpft, gehen um die Welt. Für Scientology und Tom Cruise sind sie ein Alptraum - wahrscheinlich auch für die kleine Suri. Doch Katie Holmes glaubt, dass sie keine andere Wahl hat um ihre Tochter zu schützen...

(Fotos: Splashnews)

— ANZEIGE —