Benno Fürmann: Trott tötet die Kunst

Benno Fürmann:
Benno Fürmann: © Cover Media

Benno Fürmann (42) schlägt gerne unbekannte Richtungen ein - so bleibt man offen.

- Anzeige -

"Umwege sind eine tolle Sache"

Der renommierte Leinwand-Liebling ('Nordwand') ist derzeit in der Tragikomödie 'Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss' im Kino zu bewundern. Darin verkörpert er einen Auftragskiller, der acht Jahre auf einen Einsatz wartet und in seinem einsamen Alltag festgefahren ist. Der Problematik mit dem Trott ist sich auch der Berliner bewusst. "Ich glaube, dass das bei vielen von uns ein Problem ist, dass wir vor lauter Einnisten in die Bürgerlichkeit vergessen zu leben. Alles geht irgendwie seinen gewohnten Gang - aber das ist Tod für einen interessanten Lebensweg und auch der Tod für die Kunst", erklärte er im Gespräch mit 'Planet Interview'. Als kreativer Künstler möchte er dem natürlich entgegenwirken. "Ich versuche zum Beispiel jeden Tag einen anderen Weg zur Arbeit zu gehen. Umwege sind eine tolle Sache." So liebe er es, sich in fremden Städten zu verlaufen, da er dadurch Dinge sehe und erlebe, die bei einem vorgefertigten Reiseplan so nicht möglich gewesen wären. "Wir ertappen uns ja alle regelmäßig dabei, dass wir den dritten Tag hintereinander ins selbe Restaurant gehen oder durch unsere Straßen laufen, ohne uns wirklich aufmerksam umzusehen. Das ist dann Trott."

Um eben diesem Trott zu entgehen, reist der Schauspieler regelmäßig in ferne Länder, die ihm neue Inspirationen liefern. Am liebsten ist er mit dem Rucksack in den Bergen unterwegs: "In der Natur kann ich am besten Kraft tanken", sagte der Globetrotter im Reise-Interview mit 'travelbook.de'. "Ich sauge die Schönheit der Natur auf. Mich in den Bergen dem Rummel so weit wie möglich zu entziehen, erdet mich. Und als Lohn dafür, dass du dein 'Haus' auf dem Rücken trägst, kommst du in Landstriche, die nicht für jedermann zugänglich sind. Durch die langsame Fortbewegung erlebst du die Natur ganz elementar."

Wie es scheint, ist für Benno Fürmann eben der Weg das Ziel.

Cover Media

— ANZEIGE —