Benicio del Toro: Gute Freundschaft mit Rod Stewart

Benicio del Toro: Gute Freundschaft mit Rod Stewart
Benicio del Toro © Cover Media

Benicio del Toro (48) hätte niemals gedacht, eines Tages mit Rod Stewart (70) befreundet zu sein.

- Anzeige -

Zwei Männer in Disneyland

Der puerto-ricanische Schauspieler ('Fear and Loathing in Las Vegas') zieht mit Kimberly Stewart (36) - der Tochter des Rocksängers ('Baby Jane') - die vierjährige Delilah groß und steht deshalb auch mit dem Opa der Kleinen im Kontakt. Die zwei Männer verstehen sich sogar so gut, dass sie öfter gemeinsam Disneyland aufsuchen. Benicio selbst findet diese Tatsache höchst amüsant. Lachend erinnerte er sich im Magazin 'Port': "Wer hätte das gedacht? Ich habe einem alten Schulfreund davon erzählt und er meinte 'Mann, wenn ich dir damals gesagt hätte, dass du in der Zukunft mit Rod Stewart nach Disneyland gehen würdest, hättest du 'Niemals!' geantwortet.'"

Tipps in Sachen Kindererziehung bekommt das Hollywood-Raubein sicherlich auch von dem Bühnenstar. Rod Stewart hat insgesamt acht Kinder! Aber es herrscht auch etwas harmlose Rivalität zwischen den beiden.

"Ich werde eventuell meinen Oscar hervorholen, um ihn meiner Tochter zu zeigen. Opa hat zwar auch viele Preise, aber so einen hat er nicht", schmunzelte Benicio del Toro.

Mit der Mutter seines Kindes ist der Leinwand-Darsteller übrigens nicht liiert, trotzdem versteht er sich gut mit ihr. Kimberly Stewart bestätigte vor einiger Zeit, dass sie als Eltern ein großartiges Team sind, was sich auch bei ihrer Tochter bemerkbar macht. "Sie ist keck und hat tolle Manieren. Das habe ich ihr von Anfang an vermittelt, deshalb sagt sie auch immer 'Bitte' und 'Danke'", so die stolze Mutter gegenüber 'Hello!'.

Cover Media

— ANZEIGE —