Benedict Cumberbatch: Total relaxte Hochzeitsreise

Benedict Cumberbatch
Benedict Cumberbatch © Cover Media

Benedict Cumberbatch (38) genoss seine entspannte Hochzeitsreise.

- Anzeige -

Paradiesischer Liebesurlaub

Der Schauspieler ('The Imitation Game') gab der Theaterregisseurin Sophie Hunter (36) am Valentinstag das Ja-Wort. Mit den Flitterwochen musste sich das Paar allerdings etwas gedulden, da Benedict für einen Oscar nominiert wurde und am 22. Februar bei der Verleihung in Los Angeles dabei sein wollte. Zwar ging er letztendlich leer aus, doch schon einen Tag später ging es für ihn und seine Frau in den wohlverdienten Liebesurlaub. Angeblich reisten die beiden nach Bora Bora und Tahiti und ein Beobachter berichtete dem Magazin 'Us Weekly', wie glücklich das Paar wirkte.

"Sie waren total entspannt und machten abgesehen von Lesen und Schwimmer nicht viel", so der Augenzeuge. "Benedict schnorchelte ein bisschen und genoss es wirklich, dass er einfach seine Flossen und Maske anziehen konnte und von der Terrasse aus ins türkisblaue Wasser springen konnte. Er verbrachte auch viel Zeit damit, Drehbücher zu lesen und fotografierte alles mit seiner professionellen Kamera, vor allem Sophie."

Die Gattin des Hollywoodstars ist derzeit mit dem ersten Kind des Paares schwanger. Benedict kümmerte sich während des Urlaubs rührend um seine Liebste. "Sophie verbrachte die meiste Zeit damit zu schlafen und sich auszuruhen", verriet der Beobachter weiter. "Benedict stellte immer sicher, dass sich um sie gekümmert wurde. Er cremte ihren Rücken mit Sonnenschutz ein und küsste ihren Nacken."

Ihre Flitterwochen ließen Benedict Cumberbatch und Sophie Hunter einfach ganz ruhig angehen. "Sie frühstückten jeden Morgen auf ihrer Terrasse", gab der Miturlauber außerdem preis. "Sie hatten es mit nichts eilig, schlürften ihre Getränke und blickten aufs Wasser. Immer wenn es ihnen zu heiß wurde, gingen sie ins Meer und schwammen, die meiste Zeit aber blieben sie nur in ihrem Bungalow."

Cover Media

— ANZEIGE —