Benedict Cumberbatch: Es darf ruhig mehr sein

Benedict Cumberbatch: Es darf ruhig mehr sein
Benedict Cumberbatch und Sophie Hunter © Cover Media

Benedict Cumberbatch (39) ist ein echter Familienmensch.

- Anzeige -

Familienplanung

Im Juni dieses Jahres wurden der englische Schauspieler ('Sherlock') und seine Frau Sophie Hunter Eltern eines kleinen Jungen, Christopher Carlton, und obwohl er sich bisher nur selten zu seinem privaten Glück äußerte, hat der stolze Papa nun preisgegeben, dass er es nicht bei dem einen Kind belassen will.

"Ich bin Vater und Ehemann geworden und zwar in der richtigen Reihenfolge! Na ja, knapp", erzählte Benedict schmunzelnd zu Gast beim britischen Talkshowmoderator Graham Norton. Sophie hatte er nämlich bloß wenige Monate vor der Geburt des Sprösslings das Ja-Wort gegeben.

Weiter enthüllte der Star: "Ich hätte gerne eine [Horde] von Jungs! Ich habe es [nach der Arbeit] immer sehr eilig, [wieder nach Hause zu kommen]. [Vater sein] ist alles für mich."

Momentan tritt Benedict Cumberbatch regelmäßig als Hamlet im Londoner Barbican Theatre auf die Bühne, Priorität hat sein Beruf aber längst nicht mehr.

"Da ist eine neue Lebensform, die die Hilfe ihres Vaters braucht; und ihre Mutter braucht von Zeit auch etwas Hilfe", betonte der Film- und Serienheld. "Das ist das, worum es beim Elternsein geht. Es ist keine Ausrede, um von meiner Arbeit wegzukommen - es ist das, was ich zu tun habe. Und nach dreieinhalb Stunden Hamlet ist das auch in Ordnung."

Cover Media

— ANZEIGE —