Benedict Cumberbatch bleibt auf dem Boden

Benedict Cumberbatch
Benedict Cumberbatch © Cover Media

Benedict Cumberbatch (37) findet Hollywood gar nicht so schlimm.

- Anzeige -

Keine Monster in Hollywood

Der Schauspieler ('Gefährten') hat einen phänomenalen Aufstieg hinter sich - vor ein paar Jahren kannten ihn höchstens seine britischen Landsleute, aber durch die Erfolgsserie 'Sherlock' ist er nun in aller Munde. Da dauerte es nicht lange, bis sich die amerikanische Filmbranche meldete und er in großen Produktionen wie 'Star Trek: Into Darkness' auftauchte. Hat ihn dieser rasante Aufstieg in Hollywood nun korrumpiert? Da winkt der sympathische Darsteller im Interview mit 'Spiegel.de' nur ab: "Hollywood gebiert keine Monster, die sind alle schon in uns, bevor uns dort Geld, ewige Jugend und anderer Zauberkram vor die Nase gehalten werden. Hollywood ist ganz einfach das Zentrum der Filmindustrie, wo Leute hingehen, um Filme zu planen. Und manchmal werden sie dann auch gedreht." Man muss sich wirklich keine Sorgen um ihn machen: "Wer nach Hollywood geht, wird nicht automatisch zum selbstbesoffenen A***loch", befand Cumberbatch. "Alle berühmten Menschen, mit denen ich in den letzten Jahren das Glück hatte arbeiten zu dürfen, haben sehr gefestigte, gewachsene Strukturen um sich herum: Schulfreunde, Familie, ganz normale Leute."

Aber Spaß macht ihm das Leben in Los Angeles schon. Vor allem auf den Partys der Preisverleihungen, die er genießen durfte, da sein '12 Years a Slave' bei vielen abräumte, nicht zuletzt bei den Oscars, wo das Drama als bester Film bewertet wurde. Auf dem roten Teppich machte sich Cumberbatch einen Spaß und sprang in das Foto von U2 - sehr zur Freude seiner zumeist weiblichen Fans, die das Bild über die sozialen Medien rasch verbreiteten. Der Brite hat dank 'Sherlock' eine riesige Fangemeinde, weiß es aber auch gut einzuschätzen: "Es ist ja alles reine Projektion und hat natürlich viel mit den Charakteren zu tun, die ich spiele - nicht so sehr damit, wie meine Visage oder mein Körper aussehen. Ich genieße es, solange es anhält, denn schon morgen wird ein anderer angehimmelt werden, so viel ist sicher."

Aber im Moment erfreut sich Benedict Cumberbatch an der vielen weiblichen Aufmerksamkeit, die ihm zuteil wird - bei der Oscarverleihung durfte er sogar neben Männertraum Angelina Jolie (38, 'Salt') sitzen.

© Cover Media

— ANZEIGE —