Ben und Jennifer: Wie zwei Fremde

Ben und Jennifer: Wie zwei Fremde
Ben Affleck und Jennifer Garner © Cover Media

Ben Affleck (43) feierte mit Jennifer Garner (43) und den Kindern seinen Geburtstag - fröhlich schien von den Erwachsenen allerdings keiner zu sein.

- Anzeige -

Angespannte Stimmung

Am Samstag [15. August] hätte der Hollywoodstar ('Gone Girl - Das perfekte Opfer') eigentlich superglücklich sein sollen, immerhin war es sein Ehrentag. Nach den vielen Scheidungsgesprächen der letzten Wochen soll der familiäre Geburtstagsausflug laut einem Augenzeugen allerdings keine besonders fröhliche Angelegenheit gewesen sein:

"Weder Ben noch Jennifer sahen glücklich aus. Sie haben sich nicht einmal angesehen. Sie sprachen mit den Kindern, aber nicht miteinander und blickten nicht einmal in die Richtung des jeweils anderen. Sie wirkten wie Fremde - verlegene Fremde", erklärte der Beobachter im Interview mit 'People'.

Die Familie besuchte die Zauberwelt von Harry Potter in den Universal Orlando Studios, um Bens Geburtstag zu feiern. Das einstige Paar kaufte seinen Kindern, Violet (9), Seraphina (6) und Samuel (3), einige Souvenirs.

Ende Juni gaben die Schauspieler ihre Trennung bekannt - einen Tag nach ihrem zehnten Hochzeitstag. Die Gründe für das Liebes-Aus sind bisher nicht bekannt, aber der Kinder wegen sind beide bemüht, eine freundschaftliche Beziehung aufrecht zu erhalten. "Wie immer geht es um die Kinder und sie stehen an erster Stelle. Ben wünschte sich zu seinem Geburtstag nur, mit seinen Kindern zusammen zu sein", berichtete ein anderer Insider.

Vor Kurzem verbrachte die Familie auch gemeinsam Zeit in Atlanta, wo Jennifer derzeit ihren Film 'Miracles from Heaven' dreht. Dort schien die Stimmung noch etwas besser gewesen zu sein. "Ben und Jen verhalten sich in Atlanta ebenso wie in L.A. Sie unternehmen etwas getrennt mit den Kindern, aber auch zusammen. Sie konzentrieren sich ganz auf die Familie", berichtete damals ein Vertrauter gegenüber 'People' und fügte hinzu, dass weder Ben Affleck noch Jennifer Garner es mit der Scheidung eilig hätten.

Cover Media

— ANZEIGE —