Ben und Jennifer: Scheidung ohne Drama

Ben und Jennifer: Scheidung ohne Drama
Ben Affleck und Jennifer Garner © Cover Media

Jennifer Garner (43) und Ben Affleck (42) haben keinen Ehevertrag, der ihre Scheidung vorab regelt.

- Anzeige -

Den Kindern zuliebe

Zehn Jahre und einen Tag hielt die Ehe des einstigen Traumpaares offiziell: Am 29. Juni begingen Jennifer und Ben ('Daredevil') ihren Hochzeitstag, am 30. Juni gaben sie ihre Trennung bekannt. Schon Wochen zuvor kochte die Gerüchteküche über eine Ehekrise über, nachdem Umzugswagen vor dem Haus der beiden gesehen worden waren.

In einem Statement gegenüber 'TMZ' ließen die Promis wissen, dass kein Scheidungskrieg ansteht:

"Nach gründlicher Überlegung haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, uns scheiden zu lassen. Wir werden uns weiterhin lieben und befreundet sein und unsere Kinder gemeinsam erziehen."

Das Paar hat die beiden Töchter Violet (9) und Seraphina (6) sowie Sohnemann Samuel (3) zusammen. Ihnen zuliebe wollen die Künstler ihren Herzschmerz aus der Öffentlichkeit raushalten. "Wir erbitten uns Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit", hieß es weiter in dem Statement.

Angeblich haben Jennifer Garner und Ben Affleck einen Mediator angeheuert, der ihnen helfen soll, die Scheidung zu regeln. Beide sind sehr wohlhabend: Jennifers Vermögen wird auf umgerechnet 36 Millionen Euro geschätzt, Ben soll über 67 Millionen Euro besitzen. Theoretisch würde Jennifer zwar Unterhalt zustehen, Insider vermuten allerdings, dass sie das ablehnen wird.

"Sie braucht das nicht", betonte eine Freundin der Schauspielerin gegenüber 'TMZ'. "Es geht jetzt darum, die Besitztümer zu teilen und das läuft angeblich sehr gut bisher."

Zu den Gründen für die Trennung ist bisher nichts bekannt - es ist allerdings unwahrscheinlich, dass sich Jennifer Garner oder Ben Affleck in naher Zukunft dazu äußern.

Cover Media

— ANZEIGE —