Ben: Der Sänger mit Wollmütze

Der Moderator Ben
Die Karriere von Kika-Moderator Ben © picture alliance / Geisler-Fotop, Petra Schönberger/Geisler-Fotopr

Als Sänger und Moderator erfolgreich

1997 hatte Ben seine ersten Auftritte als Sänger, ein Jahr später gründete er seine erste Band.

- Anzeige -

Während des Studiums an der ‚Hochschule für Bühnenkunst‘ jobbte er in einem kleinen Berliner Café. Dort fiel der junge Mann, der die Gäste gern auch einmal mit kleinen Auftritten unterhielt, schließlich einem Plattenproduzenten auf. Daraufhin wurde für ihn der Song ‚Engel‘ geschrieben. Unter großer medialer Aufmerksamkeit suchte der TV-Sender Pro7 für ihn eine Duettpartnerin für dieses Stück. Schließlich fiel die Wahl auf die Sängerin Gim. ‚Engel‘ war Bens Durchbruch und zugleich sein bis heute größter Erfolg. Die Single erreichte den ersten Platz in den österreichischen und den zweiten in den deutschen Charts und wurde mit mehreren ‚Goldenen Schallplatten‘, dem ‚Bravo Otto‘ und der ‚Goldenen Stimmgabel‘ ausgezeichnet.

In den folgenden Jahren veröffentlichte Ben weitere Songs, unter anderem zusammen mit der Sängerin Nena. 2007 brachte er mit seiner damaligen Partnerin Kate Hall vier gemeinsame Singles heraus, ‚Bedingungslos‘, ‚Du bist wie Musik‘, ‚Zwei Herzen‘ und ‚Ich lieb dich immer noch so sehr‘. In dieser Zeit trat Ben auch als Moderator auf. So führte er zusammen mit Yvonne Catterfeld mehrfach durch die Show ‚The Dome‘ und moderierte bis 2006 auf Pro7 die Sendung ‚Bravo TV‘. Seit 2009 ist er Moderator der Sendung ‚Kika Live‘. 2010 versuchte Ben sich erstmals als Schauspieler und trat in mehreren Folgen der Serie ‚Eine wie keine‘ des TV-Senders Sat1 als Rockstar ‚Dirk Rockety‘ auf. Zudem arbeitet der Sänger als Sprecher, unter anderem für den Naturfilm ‚Der weiße Planet‘ und den Animationsfilm ‚Sunshine Barry und die Dicsowürmer‘. 2012 war Ben schließlich Mitglied der deutschen Jury für den ‚Eurovision Song Contest‘ in Baku.

— ANZEIGE —