Ben Affleck und Jennifer Garner: Stolzer Ehemann

Ben Affleck und Jennifer Garner
Ben Affleck und Jennifer Garner © Cover Media

Ben Affleck (42) und Jennifer Garner (42) setzen sich für wohltätige Zwecke ein.

- Anzeige -

Beeindruckt von seiner Frau

Der Oscar-Gewinner ('Argo') sprach kürzlich vor der höchsten Parlamentskammer der USA und forderte die Senatoren auf, mehr Geld für die Ärmsten der Welt auszugeben. Seine Frau und Mutter seiner drei Kinder ('Dallas Buyers Club') begleitete den Schauspieler in den Senat in Washington. Ben Affleck nahm seine Rede zum Anlass, die wohltätige Arbeit Jennifers zu loben. "In unserer Familie leistet meine Frau außergewöhnliche Arbeit in Bezug auf die frühe Kindererziehung in den USA, die Appalachen, West Virginia, Kentucky und Zentralkalifornien liegen ihr sehr am Herzen. Sie ist darin überaus effektiv. Und wir sind alle sehr, sehr stolz und beeindruckt!", sagte er.

Seit fast zehn Jahren sind die beiden Schauspieler verheiratet. Während Jennifer Garner die Stiftung 'Save the Children' unterstützt, engagiert sich Ben Affleck auf einem anderen Gebiet. "Ich arbeite im Kongo. Für uns ist das wie ein Mikrokosmos, was diese Regierung tun kann. Wir können beides tun. Wir können all diese Dinge tun. Wir können unsere Werte auf unsere Familie anwenden, auf unsere Nachbarn - egal, ob sie nun innerhalb oder außerhalb der nationalen Grenzen sind. Ich glaube daran, dass das Amerika ist", argumentierte er weiter.

Der Hollywoodstar blieb aber nicht die ganze Redezeit über so ernst: Einen kleinen Scherz über den anwesenden Senator Patrick Leahy (74), der bereits zwei Gastauftritte in den 'Batman'-Filmen hatte, konnte er sich nicht verkneifen. "Es wäre nachlässig, wenn ich nicht meinen Co-Star in Batman erwähnen würde. Ihre Rolle ist zwar geringfügig kleiner als meine, aber Sie gelten als sehr gut", witzelte Ben Affleck in Anspielung auf die neue Folge 'Batman vs. Superman: Dawn of Justice', die zurzeit - wieder mit dem Senator - gedreht wird.

Cover Media

— ANZEIGE —