Bella Thorne kennt die Antwort

Bella Thorne
Bella Thorne © Cover Media

Bella Thorne (16) übt sich in Sachen Beziehungsberaterin.

- Anzeige -

So klappen Fernbeziehungen

Sollte es mit der Schauspielkarriere nicht klappen, könnte die junge Darstellerin ('Shake It Up - Tanzen ist alles') vielleicht das Feld wechseln: Vom Showbizsternchen zur Kummerkastentante? Ein wenig geübt hat Bella das schon im Interview mit 'Hollywood Life', wo sie Liebesratschläge gab. Die Schöne ist mit ihrem Freund Tristan Kliers glücklich - obwohl sie sich der hektischen Karriere wegen wenig sehen. Kein Problem für Bella: "Ich würde sagen, dass eine Fernbeziehung schon ganz schön hart sein kann - aber die Antwort heißt Facetime!"

Neben der cleveren Video-Telefonie gibt sich die Amerikanerin allerdings auch Mühe, Zeit für ihren Liebsten zu haben. Besonders wichtig ist es ihr, an seinen Hobbys teilzuhaben. "Er geht noch zur Schule, während ich arbeite, ich versuche immer zu seinen Spielen und so zu kommen, um ihn zu sehen", erklärte sie. Ihr Liebster strengt sich genauso an, um zu zeigen, wie ernst es ihm ist. Die Entertainerin weiß das zu schätzen: "Er zeigt seine Liebe auf viele Arten. Der simpelste Weg ist, dass er einfach für mich da ist, wenn ich ihn brauche …"

Was so romantisch klingt, ist es auch: Erst vor Kurzem enthüllte Bella Thorne, dass sie ganze sechs Monate wartete, bevor sie sich zum ersten Mal von Tristan küssen ließ. Im Interview mit 'Latina.com' verriet sie: "Ich habe so lange gewartet, weil Tristan in der Schule dafür bekannt war zu kriegen, was er will. Falls er also gedacht haben sollte, dass ich ihn ganz automatisch küsse und auf ihn stehe … Ich wollte ihm zeigen, wie die Dinge bei mir laufen!"

Cover Media

— ANZEIGE —