Bella Hadid kämpft mit chronischer Borreliose

Bella Hadid kämpft mit chronischer Borreliose
Bella Hadid © Cover Media

Bella Hadid (18) weiß seit 2012, dass sie an chronischer Borreliose erkrankt ist.

- Anzeige -

Schwere Krankheit

Das Model ist in ihrer Familie nicht die einzige, die unter der Krankheit leidet: Ihr Bruder Anwar (16) wurde damals ebenfalls diagnostiziert, genau wie ihre Mutter Yolanda Foster (51, 'The Real Housewives of Beverly Hills'). Letztere hat es sich seit Bekanntwerden der Diagnose zur Aufgabe gemacht, über die Krankheit, die durch Zecken übertragen wird und zu deren Symptomen Gelenkschmerzen und große Müdigkeit gehören, aufzuklären. Dafür wurde die Realityschönheit in New York bei einer Gala geehrt und in ihrer Dankesrede sprach sie auch ihre Kinder an:

"Als meine beiden jüngsten Kinder Bella und Anwar Anfang 2012 mit chronischer Borreliose diagnostiziert wurden und ich mitansehen musste, wie meine Babys still gelitten haben, um mich zu unterstützen, hat mich das bis ins Innerste hoffnungslos gemacht", gestand die Blondine.

Bella Hadid war anwesend, als ihre Mama geehrt wurde, ebenso ihr Bruder und ihre Schwester Gigi (20), die ihren Freund Joe Jonas (26, 'This is Me') mitgebracht hatte und ihre Mutter auf der Bühne vorstellte. Yolanda hofft, dass Bella und Anwar nicht lange leiden müssen und ein Mittel gegen die Infektionskrankheit gefunden wird. Sie wandte sich auch direkt an ihre Kinder:

"Ich entschuldige mich dafür, dass ich in den vergangenen vier Jahren all die wichtigen Dinge verpasst habe. Ich war immer eine coole und durchsetzungsfähige Mama. Aber ihr drei seid alle zu kurz gekommen, denn ihr musstet nun mit dieser dummen Blondine in ihrem weißen Bademantel leben, die ihre Tage im Bett verbringen muss."

Man kann nur hoffen, dass es tatsächlich bald eine Heilung für diese schlimme Krankheit gibt und Bella Hadid und ihre Lieben ein gesundes Leben führen können.

Cover Media

— ANZEIGE —