Bekannt aus ‚DSDS’: Daniele Negroni

Daniele Negronis positive Ausstrahlung kommt bei seinen Fans gut an
Das musikalische Naturtalent Daniele Negroni © picture alliance / Geisler-Fotop, gbrci/Geisler-Fotopress

Daniele Negroni - Fußballprofi oder Musik-Karriere?

Daniele Negroni ist ein deutscher Sänger. Er wurde am 31. Juli 1995 in Arona, Italien geboren. Negroni ist italienischer Abstammung. Schon bald nach seiner Geburt ließen sich seine Eltern scheiden und Negroni siedelte mit seiner Mutter und seinem Bruder nach Deutschland um. Von seinem Vater wusste der Italiener bis zum Jahr 2012 wenig. Er hatte ihn bis zu diesem Zeitpunkt auch nie gesehen.

- Anzeige -

Aufgewachsen ist Daniele Negroni unter anderem in Regensburg, wo er vor seiner Entdeckung bei ‚Deutschland sucht den Superstar’ in einer betreuten Wohngemeinschaft, einer Art Jugendheim, wohnte. Er besuchte dort auch die Berufsschule. Die Geschichte rund um Negronis Eltern ist klassisch: Nachdem eine populäre deutsche Zeitung Danieles Vater ausfindig gemacht und interviewt hatte, behauptete dieser, dass er seinen Sohn 15 Jahre lang nicht sehen durfte, was ihm das Herz brach. Seine Mutter wiederum vermittelte ihrem Sohn, dass der Vater ein böser Mensch sei. Deshalb wollte Negroni in seiner Kindheit seinen Vater auch nie sehen.

Danieles musikalisches Talent wurde früh entdeckt. Der gebürtige Italiener nahm Gitarren-, Gesangs- und Schlagzeugunterricht seit er sechs Jahre alt war. Sein Bruder unterstütze ihn dabei. Gemeinsam spielten sie in einer Schulband. Nach seinem gesanglichen Durchbruch zog Daniele zu seiner Mutter und seinem Bruder zurück. Seine Ausbildung zum Koch brach Negroni für seine Gesangskarriere ab. Anfang 2016 zog er aus beruflichen Gründen nach Mallorca. Seine Ära als ‚Problemkind’ hat der Sänger längst hinter sich gelassen. Privat hat Negroni eine österreichische Freundin.

— ANZEIGE —