"Beim Hauptgang sinkt Bernd zusammen"

"Beim Hauptgang sinkt Bernd zusammen"
© dpa, Wolfgang Langenstrassen

So starb Bernd Eichinger

Am Montagabend sitzt Erfolgsproduzent Bernd Eichinger mit Tochter Nina ( 29), Ehefrau Katja (38) und Freunden bei einem Nobel-Italiener in Hollywood. Ihm geht es gut, er ist gut gelaunt, braun gebrannt, nichts deutet darauf hin, dass er wenige Minuten später tot am Tisch zusammenbrechen wird.

- Anzeige -

Martin Moszkowicz, Vorstand der Constantin Film AG, ist ein guter Freund von Eichinger und sitzt an diesem Abend mit ihm am Tisch. Im Interview mit der 'Bild'-Zeitung schildert er, wie der 61-Jährige starb.

„Plötzlich, während des Hauptgangs, gegen 20 Uhr, sinkt Bernd zusammen. Im ersten Moment dachten wir noch, ihm sei einfach nur schlecht. Oder er hat etwas verschluckt – und bekommt keine Luft mehr. Ein Arzt, der am Nebentisch saß, lief sofort zu uns und startete mit den Wiederbelebungsversuchen.“

Offenbar geschah alles völlig überraschend:

"Er hat weder nach Luft gerungen noch sich die Brust gehalten. Bernd ging es sehr gut. Er hatte schon mehrere Wochen in L.A. verbracht, um am Drehbuch über Natascha Kampusch zu schreiben.“

Auch sofortige Ersthilfe konnte ihn nicht retten:

„Wir legten Bernd auf den Boden. Wir rutschten die Tische auf die Seite. In drei Minuten waren die Sanitäter da. Das Restaurant ist nur wenige Hundert Meter vom ,Cedars Sinai Medical Center‘ entfernt, dem wohl besten Krankenhaus der Welt. Sie versorgten ihn mit Sauerstoff! Dann haben sie versucht, ihn mit dem Defibrillator wiederzubeleben. Doch als sie es nach ein paar Minuten nicht geschafft haben, brachten sie ihn sofort in die Klinik. Alles dauerte höchstens zehn Minuten. Seine Frau Katja fuhr mit ihm. Wir fuhren mit anderen Autos.“

Und was passierte im Krankenhaus?:

„Nur Katja und seine Tochter Nina durften zu ihm. Wir mussten draußen warten. Wir warteten sehr lange – und wir dachten noch, dass sei ein gutes Zeichen! Wenn es lange dauert, kann es ja nicht mehr so schlimm sein. Gegen 22 Uhr kam eine Ärztin auf uns zu und sagte, dass er leider verstorben sei!“

"Beim Hauptgang sinkt Bernd zusammen"
© dpa, Oliver Berg

Nachdem Bernd Eichiger verstorben war, könnten sich seine Freunde noch von ihm verabschieden:

"Wir waren alle bei ihm – fast bis Mitternacht. Und wir haben uns alle gemeinsam von unserem Freund verabschiedet. Danach sind wir zusammen in sein Haus gefahren – und haben uns um Nina und Katja gekümmert.“

Wo Bernd Eichiger beerdigt wird, steht zurzeit noch nicht fest. "Wir werden in den nächsten 10 Tagen eine Trauerfeier für Bernd organisieren. Das hätte er so gewollt."

Bildquelle:dpa

— ANZEIGE —