Beim 'Carpool Karaoke'-Dreh: Anthony Kiedis rettete einem Baby das Leben

Anthony Kiedis rettete Baby bei 'Carpool Karaoke'
Anthony Kiedis © Cover Media

Anthony Kiedis (53) rettete bei den Aufnahmen zu 'Carpool Karaoke' das Leben eines Kindes, gibt sich aber ganz bescheiden.

- Anzeige -

"Ich bin kein Held!"

Knapp elf Millionen Views konnte die neueste Runde des witzigen Formats, in dem Moderator James Corden (37) mit Stars im Auto durch die Gegend fährt und dabei deren größte Hits singt, auf YouTube bereits erreichen. Doch was die Fans der Red Hot Chili Peppers ('By The Way') im TV und im Netz nicht zu sehen bekamen, war eine dramatische Rettungsaktion, über die der Frontmann der Rocklegenden nun bei 'Radio X' sprach.

"Wir machten einen grandiosen Dance-off, den sie allerdings nicht gezeigt haben. Es ging unentschieden aus", berichtete Anthony. "Wir wollten das dann mit mexikanischem Essen feiern, als eine Frau aus ihrem Haus kam, ein Kind in den Armen hielt und sagte: 'Mein Baby kann nicht atmen!' Wir rannten alle sofort über die Straße, die Frau legte das Kind in meine Arme und es atmete nicht. Ich dachte: 'Ich werde jetzt versuchen, eine Baby-Wiederbelebung zu machen und sehen, ob ich etwas Luft in dieses Kind bekomme'. Ich versuchte, den Mund zu öffnen, aber er war total verschlossen. Ich streichelte also über den Bauch, Blasen kamen aus dem Mund und die Augen rollten wieder zurück. Der Notarzt traf ein, das Baby atmete wieder und wir filmten 'Carpool Karaoke' weiter."

Die Heldentat sei laut Anthony aber reiner Zufall gewesen, die Band wäre einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen. "Ich bin kein Held. Es war schlichtweg ein Dance-off, der mit dem Anfall eines Babys endete." Dennoch scheint Anthony Kiedis eine Beziehung zu dem Kind aufgebaut zu haben: "Die kleine Nina … Vielleicht klopfe ich auf dem Weg nach Hause mal an ihre Tür."

Cover Media

— ANZEIGE —