Hollywood Blog by Jessica Mazur

Bei Regen fällt der Strom aus

Bei Regen fällt der Strom aus
Bei Regen fällt der Strom aus

von Jessica Mazur

Ihr könnt euch nicht vorstellen, was derzeit in Los Angeles los ist! Die komplette City ist lahm gelegt, nichts geht mehr, und wo noch was geht, herrscht Chaos. Der Grund: REGEN! Jawohl, die kalifornische Sonne hat sich tatsächlich erlaubt, eine kleine Auszeit zu nehmen, was zur Folge hat, dass die ganze Stadt Kopf steht. Kein Wunder, denn wenn man die 'Thunderstorm'-Warnungen sieht, die seit vorgestern im Fernsehen rauf und runter laufen und in denen den Menschen ans Herz gelegt wird, nur aus dem Haus zu gehen, wenn's unbedingt nötig ist, kann einem schon Angst und Bange werden.

- Anzeige -

Die Sache ist nur, dass die Realität vor meinem Fenster ein ganz klein wenig anders aussieht: Es stimmt wohl, dass es regnet, aber das war's dann auch schon. Das große Donnerwetter, von dem die Rede ist, scheint sich noch zu tarnen, hier im Laurel Canyon weht nicht mal ein Lüftchen. Doch auch wenn es eigentlich "nur regnet", reicht das aus, um die Weltmetropole LA völlig aus dem Gleichgewicht zu bringen. Ich persönlich hatte noch Glück, denn in meiner Nachbarschaft fiel der Strom "nur" knapp fünf Stunden aus, aber der Laurel Canyon Country Store, den ich vorhin besuchte, steht seit Dienstagabend ohne Strom da, so dass die Kunden bei Kerzenschein einkaufen müssen. Das heißt, wenn sie es denn überhaupt bis zu dem kleinen Supermarkt schaffen, denn von dem Stromausfall sind auch viele Ampelanlagen betroffen, was zum totalen Verkehrchaos führt, das Polizisten (die alle so dick eingepackt sind, als wären wir in Sibirien) einigermaßen zu regeln versuchen...

Das einzige, was hier in LA nach wie vor einwandfrei zu funktionieren scheint, ist die Berichterstattung der Gossip-Medien. Die wurden heute nämlich allesamt in Aufruhr versetzt. Schuld daran war kein Geringerer als Joe Jackson. Die neuste Ausgabe der 'US Weekly' berichtet nämlich, dass Joe durchsetzen will, dass Michaels drei Kinder - Prince, Paris und Blanket - allesamt Reality-TV-Stars werden. Opa Jackson möchte unbedingt, dass die drei in der Reality-Show 'The Jacksons: A Family Dynasty' mitspielen, die derzeit gedreht und ab Dezember im US-Fernsehen ausgestrahlt wird. Der Grund ist klar: Ein Auftritt der Kinder, die über ihren toten Vater sprechen, wäre ein echter Quotengarant. Dass der Tod von Michael Jackson eine zentrale Rolle in der Reality-Show spielen wird, wurde bereits vom Produzenten der Serie bestätigt. Ob es Joe Jackson allerdings wirklich gelingt, seine Enkelkinder vor die Kamera zu zerren, ist noch unklar, denn während die Nachricht in Hollywood hohe Wellen schlug, meldete sich Katherine Jackson zu Wort und erklärte: "Nur über meine Leiche, Michael hätte das niemals zugelassen." Doch während Katherine noch versucht, ihre Enkelkinder zu schützen, arbeitet Joe Jackson bereits an einer weiteren Geschäftsidee: Er verkauft sich selbst. Für 3.000 Dollar will er Jackson-Fans die "Chance" geben, einen Abend mit ihm in Las Vegas zu verbringen, inklusive Dinner, ein paar Fotos mit ihm, einem Screening des 'This Is It'-Films und anschließender Party... Wow, was für ein Spottpreis!?!

Moment mal, die Enkelkinder sollen vor die Kamera gezerrt werden und MJ Fans sollen 3.000 Dollar für einen Film bezahlen, nur weil Papa Joe ihnen vorher einmal die Hand schüttelt? Klingt, als hätte der Regen nicht nur in halb LA für Stromausfall gesorgt, ganz offensichtlich ist auch bei Joe Jackson eine Sicherung durchgebrannt...!

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur