Behinderte sind sauer auf Lady GaGa

Behinderte sind sauer auf Lady GaGa
© REUTERS, HO

Die Sängerin trat im Rollstuhl auf

Na, der Schuss ging aber mächtig nach hinten los. Bei ihrem Auftritt im australischen Sydney sang die Sängerin einige Songs nicht stehend sondern im Rollstuhl sitzend. Die Vermutung, Lady GaGa sei verletzt, zerschlug sich gleich. Denn bei anderen Songs sahen die Fans den ‚Pokerface’-Star tanzt und total fit auf der Bühne. War der Rollstuhl-Auftritt reine Provokation oder steckten gute Absichtend dahinter? Darüber hat sich die Skandal-Sängerin noch nicht geäußert. Aber dafür melden sich verschiedene Vereine behinderter Menschen zur Wort. Die finden ihren Auftritt nämlich alles andere als gut.

- Anzeige -
Behinderte sind sauer auf Lady GaGa
© REUTERS, HO

„Da dies nicht das erste Mal ist, dass sie bei einem Auftritt einen Rollstuhl verwendet, möchte ich sie dazu einladen, etwas mehr über die 5,6 Millionen Amerikaner zu erfahren, die mit einer Lähmung leben müssen", so der entsetzte Jesse Billauer von der ‚Life Rolls on Foundation’ zu dem Internetportal ‚RadarOnline’. "Diese Menschen, genau wie ich, nutzen den Rollstuhl nämlich nicht als Schocker", fügte er hinzu, um zu verdeutlichen, dass er Lady GaGas Aktion absolut nicht billigt.

Ging die Sängerin mit diesem Auftritt doch zu weit?

(Fotos: Reuters)

— ANZEIGE —