Behati Prinsloo und Adam Levine erwarten ihr erstes Baby

Adam Levine und Behati Prinsloo bekommen ein Baby.
'Maroon 5'-Frontmann Adam Levine und 'Victoria's Secret'-Engel Behati Prinsloo werden Eltern.

'Maroon 5'-Frontmann Adam Levine soll Vater werden

Als Paar geben Adam Levine und seine Ehefrau Behati Prinsloo bereits ein heißes Paar ab - wie bildhübsch muss dann erst der Nachwuchs der beiden aussehen? Diese Frage können wir uns in wenigen Monaten selbst beantworten, denn das sexy Glamour-Paar soll das erste gemeinsame Kind erwarten.

- Anzeige -

Wie mehrere US-Medien berichten, ist der 'Victoria's Secret'-Engel bereits im dritten oder vierten Monat schwanger. "Adam ist überglücklich", zitiert das Promi-Portal 'People' einen Insider.

Der 'Maroon 5'-Frontmann und das namibische Model gaben sich am 19. Juli 2014 im mexikanischen Los Cabos nach gerade mal zwei Jahren Beziehung das Jawort. Seither sprachen beide in Interviews immer wieder offen über ihren Kinderwunsch. "Seit ich ein kleines Mädchen war, wollte ich immer eine große Familie. Ich bin Einzelkind und wollte auf jeden Fall zehn Kinder", verriet die 26-Jährige im Gespräch mit 'The Lowdown TV'. Ihr Gatte legte sogar noch eine Schippe drauf und scherzte in einem Radio-Interview mit Moderator Ryan Seacrest: "Ich will 100 Kinder. Ich will mehr Kinder als gesellschaftlich verantwortbar wäre!"

Dieses Foto hat Adam Levine bei Instagram gepostet.
Dieses Foto hat Adam Levine bei Instagram gepostet. Ein Hinweis auf die Babynews?

Zwar haben Levine und Prinsloo die süße Baby-News noch nicht bestätigt, doch die Zeichen deuten darauf hin, dass ihr großer Wunsch von einem Baby in Erfüllung gegangen ist. So wurde das sonst sehr schlanke Model drei Tage vor den Schwangerschaftsspekulationen bei einem 'Victoria's Secret'-Event in Los Angeles mit einem kleinen Bäuchlein unter ihrem weit sitzenden Kleid gesehen. Zur gleichen Zeit hatte der 37-jährige Musiker ein Foto von mehreren Babylätzchen mit der Aufschritt 'Maroon 5' und dem Titel ihrer neuen Single 'Sugar' veröffentlicht. Den Post kommentierte er mit den Worten: "Yeah, wir verkaufen jetzt Lätzchen!" Naja, die Zeit wird ohnehin bald alles zum Vorschein bringen ...

— ANZEIGE —