Beatrice Egli: "Ich bin glücklich als Single"

Beatrice Egli: "Ich bin glücklich als Single"
In ihrer ersten Samstagabendshow im Ersten sucht Beatrice Egli bisher unentdeckte Talente der verschiedensten Genres, ob Musik, Tanz, oder Akrobatik, und erfüllt ihnen ihren ganz persönlichen Traum © BR/DEF Media/313tv/Ralf Wilschewski

Seit ihrem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" schwimmt Beatrice Egli (27, "Mein Herz") auf der Erfolgswelle. Die Schlager-Sängerin ist Stammgast in den Charts und hat in ihrer jungen Karriere schon einige Preise abgeräumt. Nun steht sie mit ihrer ersten Samstagabendshow "Beatrice Egli - Die große Show der Träume" (8. August, 20:15 Uhr, Das Erste) in den Startlöchern. Welchen Traum sich die Sängerin selbst einmal erfüllen möchte und warum sie nichts davon hält, nach ihrem Mr. Right zu suchen, verrät sie im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

- Anzeige -

Beruflich auf Erfolgskurs

 

Am kommenden Wochenende moderieren Sie Ihre erste Samstagabendshow. Folgt jetzt eine Zweitkarriere als Moderatorin?

 

Beatrice Egli: Ich muss sagen, die Samstagabendshow ist der bisher aufregendste Moment in meinem Leben. Das Moderieren ist noch neu für mich und eine große Herausforderung. Aber es macht mir große Freude und es ist wahnsinnig aufregend. Man lernt vieles dazu. Wie es mit dem Moderieren weiter geht, weiß ich noch nicht. Doch eines ist sicher: Ich bin und bleibe in erster Linie eine Sängerin.

 

Ihre Sendung heißt "Die große Show der Träume", welchen Traum würden Sie sich gerne mal erfüllen?

 

Egli: Ich wünsche mir natürlich von Herzen, dass es so weiter geht wie bisher. Dass ich immer wieder auf Tournee gehen, neue Alben herausgeben und so die Leute mit meiner Musik begeistern kann. Privat träume ich von einer Weltreise. Einfach High Heels und den ganzen Glamour zuhause lassen, und mit dem Rucksack los, die Welt entdecken.

 

In Ihrer Show ist unter anderem Frauenschwarm Andreas Gabalier zu Gast. Wäre das ein Typ Mann, der Ihnen gefällt?

 

Egli: Ich mag Andreas, wir verstehen uns wirklich sehr gut und haben ein cooles Verhältnis. Aber wir sind mehr die Kumpeltypen, mehr ist da nicht und das ist auch gut so. Ich finde es sehr schön, dass er die Zeit gefunden hat, in meine Show zu kommen.

 

Ihre Kollegen von Voxxclub haben vor Kurzem via Facebook eine Kontaktanzeige für Sie aufgegeben. Sind Sie denn derzeit auf der Suche nach einem neuen Mann?

 

Egli: Nein, ich bin nicht auf der Suche. Ich lasse mich lieber finden. Ich glaube, die Liebe kann man auch nicht suchen, sie passiert einfach. Ich bin sehr glücklich als Single. Aber natürlich freue mich darauf, irgendwann mein Leben mit jemandem zu teilen.

 

Sie bekommen sicherlich viele Liebesbriefe, war schon der ein oder andere Heiratsantrag dabei?

 

Egli: Ja, die gab's auch schon. Aber ich bin da dann doch eher die Traditionelle und lerne die Menschen lieber persönlich kennen. Liebesbriefe sind was Wunderschönes, aber erst wenn man sich kennt und auch zusammen ist. Ich mag es, Menschen zu treffen und mich zu unterhalten.

 

Ihr Durchbruch gelang Ihnen mit "Deutschland sucht den Superstar", haben Sie die letzte Staffel verfolgt?

 

Egli: Nicht wirklich, nein. Ich habe das Glück, selbst auf der Bühne stehen zu dürfen, deshalb habe ich nicht die Zeit, die Sendung zu sehen. Es freut mich aber, dass es "DSDS" immer noch gibt. Bald kommt die 13. Staffel, das muss man erstmal schaffen.

 

Ihr letztes Studioalbum "Bis hierher und viel weiter" entstand ohne die Mithilfe von Dieter Bohlen, haben Sie noch Kontakt zum Pop-Titan?

 

Egli: Nein, wir hatten immer einen geschäftlichen Kontakt und geschäftlich haben sich unsere Wege getrennt. Aber im Guten, wir sind nicht im Streit auseinandergegangen. Ich bin sehr glücklich und froh, dass ich die Zeit mit Dieter Bohlen hatte. Er hat mir zwei wahnsinnig erfolgreiche Alben geschenkt und ich habe sehr viel von ihm gelernt. Deswegen ist mein drittes Album auch so erfolgreich geworden. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass das Publikum auch das neue Album genauso anspricht und mitreißt.

spot on news

— ANZEIGE —