Hollywood Blog by Jessica Mazur

'Bear Blu' und 'Facebook' - die schlimmsten Baby-Namen 2011

'Bear Blu' und 'Facebook' - die schlimmsten Baby-Namen 2011
'Bear Blu' und 'Facebook' - die schlimmsten Baby-Namen 2011

von Jessica Mazur

(Jose Perez / Splash News)

- Anzeige -

"Facebook, wenn du jetzt nicht deinen Spinat aufisst, darfst du heute Nachmittag nicht zu Armani zum Spielen!" Macht keinen Sinn der Satz? Oh doch! In den US-Medien wurde nämlich pünktlich zum Jahresende die Liste der schlechtesten Babynamen 2011 veröffentlicht und Facebook und Armani sind zurecht unter den Top 10 bzw. Flop Ten. Jawohl, es gab in 2011 tatsächlich Eltern, die dachten, sie tun ihrem Kind einen Gefallen, wenn sie es Facebook oder Armani nennen.

 Genau wie es Eltern gab, die ihre Tochter Like nannten (inspiriert von dem gleichnamigen Facebook-Button!) oder Trendy (irgendwie nicht so trendy) oder ihren Sohn Dovahkiin (eine Spielfigur aus einem Computerspiel, bedeutet so viel wie 'Drachenblut'). Außerdem auf der Liste der 'Worst Baby Names of 2011': Cullen. Ursprünglich gar kein schlechter Name, doch dank der Twilight-Saga wird es auf den amerikanischen Spielplätzen in den kommenden Jahren nur so vor Cullens wimmeln, so dass der Name mittlerweile als absolut uncool eingestuft wird.

Und natürlich war auch in diesem Jahr wieder auf die Celebritys Verlass. Denn wenn es darum geht, sich für den eigenen Nachwuchs möglichst merkwürdige Namen auszudenken, lassen sich die Promis ja in der Regel nicht lumpen. Auf die Liste der schlechtesten Babynamen schaffte es in diesem Jahr nämlich auch: Moroccan. Mariah Carey und Nick Cannon haben ihren Sohn nach einem Zimmer in ihrem Appartement benannt. Ebenfalls auf der Liste: Press (also 'Presse'). So nannten US-Blogger Nik Richie und 'The Bachelor'- Kandidatin Shayne Lamas ihr Baby. Warum? Weil sie davon ausgingen, dass das Kind von Interesse für die US Medien sein würde. Nee, is klar! Und last but not least gab es Schelte für Alicia Silverstone. Die engagierte Tierschützerin und Veganerin nannte ihren ersten Sohn nämlich Bear Blu. Echt tierisch!

Doch es gab den den 'Babynamen-Experten' auch Celebritys , die in diesem Jahr mit ihrer Wahl voll ins Schwarze trafen. Die Beckhams zum Beispiel. 'Harper' hat einen besonderen Klang und ist feminin, heißt es. Auch Kate Hudson hat mit 'Bing' (Bingham) den Geschmack der Zeit getroffen. Die Jury findet, der Name klingt nach 'Old Hollywood' (naja, oder nach einer Microsoft Suchmaschine...). Und auch Natalie Portman hat angeblich alles richtig gemacht, als sie ihren Sohn nach dem Anfangsbuchstaben des hebräischen Alphabets benannte. 'Aleph', so die Begründung, sei klassisch und kulturell. Na also ich weiß ja nicht. Aleph und Bing sind Top, und Press und Moroccan ein Flop? Ich würde sagen, die Übergänge in diesem Jahr sind mehr als fließend...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

'Bear Blu' und 'Facebook' - die schlimmsten Baby-Namen 2011
© Bild: Jessica Mazur