"Bauer sucht Frau": Zum Abschied gibt es einen Schlüpfer

"Bauer sucht Frau": Zum Abschied gibt es einen Schlüpfer
Schlüpfriges Geschenk: Beate überrascht Gregor zum Abschied mit einer Unterhose © RTL

Die Hofwoche bei der elften Staffel von "Bauer sucht Frau" ist beendet, aber nicht für alle Bauern gab es ein Happy End. So musste der lustige Landwirt Leonhard (26) die zweite Abfuhr in Folge einstecken. Die gebürtige Russin Marfa (26) hatte sich nicht in den Bayern verliebt. "Die letzten Tage haben sich bei mir leider nicht die großen Gefühle entwickelt! Ich hoffe du akzeptierst das. Tut mir leid, Leo!", teilte Marfa dem sichtlich geknickten Landwirt mit. "Das ist wirklich niederschmetternd, dass ich wieder von einer Dame einen Korb bekommen habe!"

- Anzeige -

Diese Bauern fanden die Liebe

Eine Niederlage galt es auch für Milchbauer Gottfried (54) zu verkraften. Beim Holzhacken musste er feststellen, dass Brigitte (52) seine Annäherungsversuche abblockte und interpretierte ihre Haltung richtig: "Sie will nichts von mir!" Bei einem Motorradausflug sprachen sich beide aus. "So leid es mir tut, ich habe mich nicht verliebt. Man kann das ja leider nicht erzwingen. Ich habe mir selber gewünscht, etwas anderes sagen zu können", gestand Brigitte. Zurück blieb ein frustrierter Gottfried: "Ich habe mit allen Mitteln versucht sie zu erobern, aber von ihr kam nichts zurück."

Auch bei Swen (40) und Nicole (47) traf Amor nicht ins Schwarze. Doch hier war es der Bauer selbst, der feststellen musste, dass der Funke einfach nicht überspringen wollte. Nicole sei nicht die große Liebe, nicht seine Herzdame, wie er im Gespräch mit seiner Mutter Frieda offenbarte. "Ich finde, wir sollten den Kontakt hier abbrechen", gab er der enttäuschten Steuerfachgehilfin zum Abschied noch mit auf den Weg.

 

Heiße Küsse, Kirschbäume und Schlüpfer zum Abschied

 

Einen Abschied gab es auch bei Ziegenwirt Manfred (41) und seiner Helena (39). Doch dieser soll nur ein Abschied auf Zeit sein. Denn bei dem Paar hat es ordentlich gefunkt. Als sie gemeinsam für Helena einen Süßkirschbaum pflanzten, sagte die Laborassistentin nahezu philosophisch: "Dieser Baum ist eine Bindung, ein Anfang und ich will sehen, wie dieser Baum wächst. Ich gehe nicht weg, ich bleibe wie der Baum hier!" Manfred hätte dagegen nichts einzuwenden. Er hat nur einen Wunsch: "Von mir aus könnte es so weiter laufen bis ans Ende unseres Lebens!"

Ähnlich euphorisch war auch bei Thomas (38) und Renate (42) die Stimmungslage am Ende der Hofwoche. Bei einem Picknick am See küssten sich die beiden leidenschaftlich und Renate versprach, bald wieder zu ihrem Thomas zurückzukommen. Der konnte sein Glück kaum fassen: "Ich freue mich, dass ich endlich eine Freundin gefunden hab!"

Ob auch der hessische Cowboy Gregor (66) in Beate (60) seine Traumfrau gefunden hat, blieb zunächst offen. Doch zum Abschied machte die resolute Rentnerin dem lüsternen Bauern eine besondere Freude: Sie schenkte ihm ein mit einem Herz und dem Wort "Beate" bemalten Schlüpfer. "Das ist ein Andenken an mich und damit du nicht weiter Herzkissen von anderen Damen sammelst!" Nach diesem schlüpfrigen Geschenk musste Gregor offen zugeben: "Ich werde sie schon sehr vermissen." Aber vielleicht ist das bald gar nicht mehr nötig, denn Beate stellte zumindest ein Wiedersehen in Aussicht. Fortsetzung folgt...

spot on news

— ANZEIGE —