'Batman v Superman: Dawn of Justice': Ben Affleck und Zack Snyder erforschen Batmans düstere Seite

Ben Affleck erforschte Batmans düstere Seite
Ben Affleck © Cover Media

Ben Affleck (43) hatte viel Spaß dabei, eine andere Seite von Batmans Alter Ego Bruce Wayne zu erforschen.

- Anzeige -

Eine andere Perspektive

Der Schauspieler schlüpfte in die Rolle des maskierten Actionhelden in dem neuesten Superheldenfilm 'Batman v Superman: Dawn of Justice' von Zack Snyder (50). Die neue Batman-Version ist im Vergleich zu früheren Filmen sehr viel gewalttätiger und der Milliardär Bruce Wayne sehr viel düsterer.

"Zack wollte zeigen, dass die Bruce-Wayne-Seite von Batman ebenfalls eine Maske ist", erklärte Ben nun dem 'SFX'-Magazin. "Der Playboy-Wohltäter war ein Charakter, der die Leute von seiner geheimen Identität ablenken sollte, aber auch eine Möglichkeit, die Leere in ihm zu füllen. Er holt diese Betthäschen zu sich und schreckt davor nicht zurück - das fand ich interessant und düsterer."

Ben hat als Teil des sogenannten DC Extended Universe an der Seite von Actionstars wie Henry Cavill, Amy Adams und Gal Gadot bereits viel Erfahrung sammeln können, außerdem steht er auch immer wieder selbst hinter der Kamera. Doch wenn er am Set von Zack ist, folgt er ganz dessen Anweisungen. "Ich komme zur Arbeit und frage 'Wo willst du mich haben?' Ich passe immer auf, nicht zu fragen, warum wir das so und so tun, denn es ist ja nicht mein Film", fügte der Star bescheiden hinzu.

'Batman v Superman: Dawn of Justice' erhielt zwar viele schlechte Kritiken, das Publikum hingegen liebt den Streifen. Der Film ist erst der Anfang einer neuen Phase für das Filmunternehmen: Der Streifen 'Wonder Woman' steht als nächstes an und wird gefolgt von 'Justice League'. Dass Ben Affleck auch weiterhin in das Franchise involviert sein wird, freut den Hollywoodstar sehr: "Ich hatte das Glück, zu den Eingeweihten der neuen Pläne zu gehören und es ist wirklich spannend. Normalerweise bin ich da recht zynisch, aber diesmal bin ich echt begeistert von dem, was ich gesehen habe."

Cover Media

— ANZEIGE —