Bastian Schweinsteiger oder Jérôme Boateng? Udo Walz verrät seinen Style-Favoriten bei der EM

Star-Friseur Udo Walz: Das ist der stylischste EM-Spieler
Star-Friseur Udo Walz (l.) zeigt mit diesem Foto auch auf seinem Facebook-Account, dass er Fußball-Fan ist - von Bastian Schweinsteiger (Mitte) und Jerome Boateng (r.) hält er viel © [M] facebook.com/udo.walz.18 / Imago

Der Berliner Star-Friseur Udo Walz (71, "Udo Walz, Coiffeur: Jede Frau ist schön") ist auch ein großer Fußball-Fan, wie er unter anderem auf seiner Facebook-Seite demonstriert. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news gibt er schon mal seinen Tipp für den Titelgewinn ab: "Ich glaube Deutschland oder Italien." Die Daumen drücke er aber natürlich den Deutschen.

Undercut, Bart und Tattoo

 

Die Styling-Trends bei der Euro 2016

 

Seine Einschätzung ist aber nicht nur sportlich gefragt. Bei den Frisuren der Profis kann er einen eindeutigen Trend ausmachen: "Die meisten haben einen Undercut, Bärte und sind tätowiert. Das ist der Trend", fasst Walz zusammen. Ansonsten sehen "alle ziemlich ähnlich aus", so der Styling-Experte. Was ihm außerdem aufgefallen ist: "Sie sehen alle ziemlich gepflegt aus. Manchmal könnte man sogar meinen, dass sie einen Werbevertrag für Haarcremes, Shampoo oder ähnliches haben."

 

Und wer ist der stylischste im deutschen Team?

 

Geht es um besten Style in der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, steht einer für Udo Walz ganz oben: "Ich finde den Jerome Boateng (27) ganz gut. Er ist außergewöhnlich, sein Haarschnitt und alles", lautet sein fachmännisches Urteil.

 

Graue Eminenz Bastian Schweinsteiger

 

Apropos deutsches Team: Bastian Schweinsteiger (31) war beim deutschen Auftaktspiel am Sonntag nicht nur sportlich ein Thema, weil er ein gelungenes Comeback auf dem Platz feierte, auch seine angegrauten Schläfen fanden viel Beachtung. Walz kommentiert den gereiften und natürlichen Look des bayerischen Fußball-Stars so: "Das Graue mögen die Frauen gerne. Die finden das alle sehr sexy." Die Frauen finden es also sexy und wie gefällt es dem Friseur? "Auch gut. Er ist ein bisschen braver geworden. Er war ja der erste Fußballer, der früher eine schräge Frisur hatte", erinnert sich der gebürtige Baden-Württemberger an Schweinsteigers Anfänge.

Ob die Frisur von Boateng und Co. sitzt, können Fans und Experten am heutigen Donnerstagabend ab 21.00 Uhr (ZDF) wieder beurteilen, wenn die Partie gegen die polnische Fußballnationalmannschaft in Paris angepfiffen wird.

spot on news

— ANZEIGE —