Bastian Schweinsteiger ist kein Fan von öffentlichen Auftritten

Bastian Schweinsteiger: Er steht nicht gerne im Mittelpunkt
Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Lieber in Reihe zwei

Bastian Schweinsteiger (32) ist kein Freund von großen öffentlichen Auftritten.

Dem Sportler ist sein übliches Metier, der Fußball, deutlich lieber. Allerdings gibt es auch Veranstaltungen, die ihm wichtig sind, sodass er dennoch immer mal wieder den roten Teppich betritt. Gegenüber 'Bunte.de' verriet er, dass zum Beispiel der Bambi ein solches Event gewesen sei. Hier wurde der ehemalige Nationalspieler in diesem Jahr als "Botschafter des modernen deutschen Fußballs" ausgezeichnet. Da ist es natürlich Ehrensache, den Preis persönlich abzuholen. Ganz wohl war ihm aber auch eine derartigen Ehre nicht:

"Als Fußballer fühlt man sich schon wohler, wenn man Gras unter den Füßen hat - aber für so einen tollen Preis macht man gern eine Ausnahme."

Zum Glück musste der gebürtige Bayer den Preis nicht alleine abholen. Seine Frau Ana Ivanovic (29) begleitete ihn. Es war der erste gemeinsame Auftritt des Ehepaares seit ihrer Hochzeit im Juli dieses Jahres. Bei der Übergabe der Trophäe stand Bastian dann aber doch alleine auf der Bühne. Das war eine spezielle Situation für ihn: "Eigentlich sollte man denken, dass ich es gewohnt bin, wenn einem die Leute zujubeln. Aber wenn man auf einmal ganz allein auf der Bühne vor so einem Mikrofon steht und man Standing Ovations bekommt, ist das schon ein besonderer Moment."

Mit seiner Gattin lebt der Profifußballer im Moment in Manchester, wo er aktuell als Mittelfeldspieler verpflichtet ist. Nach Jahren beim FC Bayern München war der Umzug ins Ausland zum Glück aber nicht so schlimm wie erwartet. Im Interview mit der 'Zeit' erzählte er, dass sein neuer Verein ihm die Umgewöhnung erträglich gemacht habe. "Der Verein hat mir meine Ankunft so einfach wie möglich gemacht, alles organisiert. Als Fußballer hast du das Privileg, in vielen Bereichen große Unterstützung zu bekommen."

Bastian Schweinsteiger spielt zwar nach seinem Ausstieg aus der Nationalelf nur noch im Ausland, doch Preise wie der Bambi zeigen ihm, wie sehr Fußballdeutschland an ihm hängt. Das Wissen tut bestimmt gut.

Cover Media

— ANZEIGE —