Barbra Streisands Hund biss Stewardess

Barbra Streisands Hund biss Stewardess
Barbra Streisand hat ein Problem mit ihrem bissigen Hund © AP Images

Von wegen "das wunderschönste Geschöpf, das ihr jemals gesehen habt"! - mit diesen Worten beschrieb Barbra Streisand (73, "Unterwegs mit Mum") in der Vergangenheit ihren Hund. Doch so bezaubernd der Vierbeiner der Schauspielerin, Sängerin und Regisseurin erscheinen mag, so kräftig kann er offenbar auch zubeißen. Einem Bericht von "people.com" zufolge hat er nämlich eine Flugbegleiterin an der Hand verletzt.

- Anzeige -

Im Privat-Jet

Einem Sprecher von Streisand zufolge sei etwas derartiges "vorher nie passiert". Zudem habe Samantha - so der Name des Hundes - nur "geknabbert [...] und es wäre unangebracht, daraus mehr zu machen, als wirklich war", heißt es in einem offiziellen Statement. Streisand und "Sammie" hatten sich während des Vorfalls an Bord eines Privat-Jets befunden.

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news wurde Streisand einmal gefragt, wie sie es geschafft habe, über 50 Jahre lang Erfolge auf der Bühne und im Kino zu feiern. Die Antwort der mittlerweile 73-Jährigen US-Amerikanerin lautete: "Ich glaube, es hängt damit zusammen, dass ich mich gerne ein bisschen rarmache. Weniger ist manchmal einfach mehr." Dieses Motto sollte die gebürtige New Yorkerin eventuell auch ihrem kleinen Schoßhund beibringen. So soll es schließlich auch Vierbeiner geben, die die Menschen um sich herum herzlich abschlecken, anstatt zuzubeißen.

— ANZEIGE —