Barbra Streisand ist glücklich mit James Brolin

James Brolin und Barbra Streisand
James Brolin und Barbra Streisand © Cover Media

Barbra Streisand (72) und James Brolin (74) sind glücklich miteinander - egal, was die Öffentlichkeit glaubt.

- Anzeige -

Von wegen Trennung

Die legendäre Schauspielerin und Sängerin ('It Had To Be You') ist seit beinahe 20 Jahren mit dem Schauspieler ('Burlesque') zusammen, sie haben am 1. Juli 1998 geheiratet. Allerdings häuften sich in den vergangenen Wochen Gerüchte um eine Trennung: Das Paar steuere angeblich auf einen Rosenkrieg um das 320-Millionen-Euro-Vermögen zu, hieß es.

Im Gespräch mit US-Talkerin Gayle King (59) verlachte Barbra diese Gerüchte nun und erzählte auch, wie sie Wind davon bekam, da sie selbst keine Klatschblätter lese: "Ich wollte Eiscreme haben, also gingen wir in den Supermarkt und hielten Händchen. Dann sagte ein Kerl hinter uns so: 'Ah, ihr seid wieder zusammen?' Ich fragte verblüfft: 'Wann waren wir denn getrennt?!'" Für die New Yorkerin war diese Begegnung mehr als seltsam, ihre Begeisterung für die Klatschpresse hält sich also in Grenzen. "Die Leute gehen in den Supermarkt, sie lesen diese schei*e - Entschuldigung, aber das ist absurd", lamentierte der Star und betonte: "Wir sind seit 18 Jahren zusammen!"

Statt einer Ehekrise herrscht eitel Sonnenschein im Hause Streisand/Brolin. Die Diva genießt es, ihren Mann ab und zu zu verwöhnen - auch, wenn sie sich dafür tatkräftige Unterstützung holen muss. Während eines Aufenthalts in Irland überraschte Barbra ihren James beispielsweise mit einem (fast) selbstgemachten Frühstück: "Er war total beeindruckt davon, wie ich diese Eier und so gemacht hatte. Dabei hatte Renata, meine Assistentin seit 40 Jahren, in der Nacht zuvor alles vorbereitet", grinste die Grand Dame. "Sagt es ihm nicht! Ich habe es nett angerichtet und das Wasser zum Kochen gebracht … Ich bin wirklich nicht gut in solchen Dingen."

Auch James Brolin äußerte sich bereits zu den Trennungsgerüchten, allerdings etwas knackiger als seine Frau Barbra Streisand: "Schwachsinn", ließ er schlichtweg verlauten.

Cover Media

— ANZEIGE —