Barbra Streisand: Ich singe nur für Geld

Barbra Streisand: Ich singe nur für Geld
Barbra Streisand © Cover Media

Barbra Streisand (74) will für alle ihre Leistungen bezahlt werden.

- Anzeige -

Erst die Kohle, dann die Kunst

Die Musikerin ('The Way We Were') ist bereits seit sechs Jahrzehnten im Showgeschäft erfolgreich, ihre Alben gehören zu den meistverkauften in den USA und noch immer ist ihr Fankreis loyal und enthusiastisch. Erst kürzlich hat sie ihr neues Werk, 'Encore', vorgestellt, ihr 35. Studioalbum. Das machte sie allerdings etwas nervös, denn sie hatte seit zwei Jahren nicht gesungen - weil sie niemand dafür bezahlt hatte.

"Wie würde ich nach zwei Jahren klingen? Ich singe zu Hause ja nicht. Ich singe niemals, außer wenn ich dafür bezahlt werde", erklärte Barbra im Interview dem ITV-Showbiz-Korrespondenten Ross King.

Ihrer Berühmtheit hat das keinen Abbruch getan, auch wenn sie es nicht sonderlich genießt, immer im Rampenlicht zu stehen: "Es gibt einen Teil in mir, der einfach nicht weiß, wer ich bin. Weil ich Berühmtsein nicht verstehe, weil ich nicht glaube, dass ich es jemals verstehen will, weil ich nicht erwartet hatte, dass es so wird wie es war. Wenn man ein Kind ist, möchte man die Aufmerksamkeit und bekannt sein. Das ist alles gut und schön, aber wenn du diesen Ruhm hast und alles was dazu gehört, ist das weniger schön. Mich interessiert nur die Arbeit selbst. Das ist etwas, dass ich über mich herausgefunden habe."

Doch gleichzeitig ist sie auch faul, wie sie lachend zugab. Obwohl sie in einigen erfolgreichen Filmen mitspielte, hätte sie wohl in dem Geschäft noch viel erfolgreicher sein können, "wenn ich nicht so viele Projekte abgelehnt hätte. Ich blieb lieber zu Hause und habe gelesen, anstatt irgendwelche Texte auswendig zu lernen", enthüllte Barbra Streisand.

Cover Media

— ANZEIGE —