Barbara Schöneberger: Wilde Partys waren nie ihr Ding

Verlierer des Tages
Barbara Schöneberger beim Dreamball in Berlin © imago/Future Image, SpotOn
- Anzeige -

Schönebergers späte Einsicht

Die Einsicht kam in diesem Fall doch etwas spät. "Das wilde Partyleben kenne ich nicht wirklich. Ich war schlichtweg nur selten dabei [...]", sagt Barbara Schöneberger (42, "Jetzt singt sie auch noch!") im Gespräch mit dem Magazin "In". "Ich habe schon ein bisschen das Gefühl, was verpasst zu haben im Leben. Aber jetzt ist es zu spät. Es wäre albern, wenn die alte Frau plötzlich anfangen würde zu trinken."

Gleichzeitig realisiert die wohl berühmteste TV-Blondine Deutschlands aber auch, dass sie "bislang sehr viel Glück" hatte. Als Moderatorin ist sie gefragt wie keine andere, sie hat ihre eigene Frauenzeitschrift "Barbara" und mehrere Musikalben veröffentlicht. Da sollte man doch meinen, dass bei so viel Arbeit gar keine Zeit zum Feiern mehr übrig wäre.

spot on news

— ANZEIGE —