Barbara Schöneberger: Ihr Echo-Outfit stammt aus dem Keller

Barbara Schöneberger: Ihr Echo-Outfit stammt aus dem Keller
Barbara Schöneberger moderiert bereits zum vierten Mal die Echo-Verleihung © ARD/NDR/Morris Mac Matzen

In den vergangenen Wochen sorgte Barbara Schöneberger (42) vor allem mit purzelnden Pfunden für Schlagzeilen. Die blonde Moderatorin zeigt sich jetzt schlank wie nie dank ihrer neuen Leidenschaft für Sport. Positiver Nebeneffekt: Ihre alten Klamotten passen ihr wieder! Wie gut, das beweist sie am kommenden Donnerstag, wenn sie zum bereits vierten Mal durch die Verleihung der Echos führen wird. Denn ihr Bühnen-Outfit hat die 42-Jährige im Keller gefunden. "Ich werde ein Kleid tragen, das ich vor sechs Jahren einmal bei Carmen Nebel anhatte", verrät Schöneberger im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Alte Kleider passen wieder

"Nachdem ich abgenommen habe, habe ich meine alten Kleider aus dem Keller geholt und unter anderem auch dieses Kleid von Victoria Beckham gefunden. Das war so teuer, das muss mindestens zweimal im Fernsehen getragen werden, damit es sich ausgezahlt hat", lacht die Blondine, die sich selbst als ziemlich uneitel beschreibt.

 

"Überhaupt kein eitler Mensch"

 

"Was mein Berufsleben angeht, bin ich natürlich eitel", gibt Schöneberger zu. "Aber ansonsten überhaupt nicht. Eitelkeit kostet wahnsinnig viel Zeit." So hasse sie es etwa, im Nagelstudio zu sitzen. Einmal im Monat zwinge sie sich jedoch, zur Kosmetikerin zu gehen. "Es kostet mich jedes Mal eine große Überwindung, mich dort eine Stunde hinzulegen. Sobald ich diese sanfte Stimme höre, die mich auffordert, zu entspannen, rollen sich bei mir schon die Fußnägel auf."

Privat liebt es die Moderatorin lieber lässig. "Ich bin niemand, der morgens zum Einkaufen voll gestylt aus dem Haus geht. Ich schminke mich nicht und ziehe mich auch nicht besonders schick an", gibt Schöneberger weiter zu. Zudem trage sie neuerdings sowieso nur noch Sporthosen und Turnschuhe.

spot on news

— ANZEIGE —