Barbara Schöneberger: "Ich warte aufs Christkind"

arbara Schöneberger geht in die Babypause Bekommt Moderatorin Barbara Schöneberger ein Christkind?

Die Moderatorin geht in die Babypause

Kurz vor Weihnachten geht Barbara Schöneberger in die wohlverdiente Babypause. Und die ist laut der 38-Jährigen auch längst überfällig: "Deutschland wünscht sich ja meine Babypause herbei. Die Leute haben gesagt: 'Jetzt ist auch mal gut'", sagte die Moderatorin auf einer Vernissage für die Welthungerhilfe im 'RTL'-Interview. Die Leute hätten ihr bereits gesagt, sie sei schon seit zwei Jahren schwanger.

— ANZEIGE —
Der Babybauch von Barbara Schöneberger ist riesig. Barbara Schöneberges Babybauch ist riesengroß geworden.

Auf einen Mutter-Promi-Bonus kann sie übrigens gut verzichten. "Am dollsten" sei immer die Frage der Journalisten, wie sie es schaffe, ihren Beruf mit einem Kind zu vereinbaren. "Da muss man sich manchmal ein bisschen schämen und sagen 'Aber Freund, es gibt auch andere Frauen, die haben weitaus weniger Annehmlichkeiten'". Typisch Barbara: Bodenständig und sympathisch - so kennt man sie.

Ob ihr zweites Kind noch in diesem Jahr auf die Welt kommen soll, hat sie bisher nicht verraten. Nur so viel: "Ich verbringe Weihnachten im Kreise der Familie und warte aufs Christkind - im wahrsten Sinne des Wortes." Wenn in ihrer Kugel wirklich ein Christkind stecken sollte, wäre das wohl das schönste Weihnachtsgeschenk im Hause Schöneberger.

Bildquelle: dpa, Imago

Bildquelle: Imago Entertainment
— ANZEIGE —