Barbara Scherman spricht über den Tod ihrer Tochter Jennifer

Jennifer Scherman starb völlig unerwartet mit nur 20 Jahren
Jennifer Scherman starb in Argentinien an einer Herzmuskelentzündung © picture alliance / dpa, Ronald Wittek

"Jennifer ist friedlich eingeschlafen"

Eigentlich möchte sie gerade in Ruhe um ihre verstorbene Tochter trauern, doch jetzt muss Barbara Scherman sich auch noch gegen Negativschlagzeilen über Jennifer wehren. „Was ich gerne richtig stellen möchte, es gehen Gerüchte um, ob sie Schlankheitspillen genommen hat, gehungert hat. Sie hat für argentinisches Steak ihr Leben gegeben. Sie hat wahnsinnig gerne gegessen.“

- Anzeige -

Als Jennifer Schermans Mutter Barbara uns in ihr einst gemeinsames Zuhause einlud, schaute sie sich immer wieder die letzten Modelfotos ihrer Tochter an, die sie während ihres Aufenthalts in Argentinien gemacht hat. Dort wo Jennifer überraschend am 14. Oktober im Alter von nur 20 Jahren in einem Krankenhaus gestorben ist. Und Barbara Scherman kann einfach nicht begreifen, warum so viele Unwahrheiten verbreitet wurden.„Das war einfach die Nachricht, dass sie als gesund entlassen wurde, weil man nichts gefunden hatte, und dann wäre sie auf der Straße zusammengebrochen. Das ist alles nicht richtig. Man hat sich sofort um sie gekümmert. Sie ist innerhalb von acht Stunden auf eine Liste ziemlich weit oben gesetzt worden, für eine Herztransplantation.

Aber wie konnte es bei einem gesunden Mädchen wie Jennifer, die gerade als Model richtig durchstartete, überhaupt so weit kommen? „Es ist so, dass sie diesen Virus eingeatmet hat und dieser Virus hat das Herz angegriffen und zwar ziemlich schnell. Und dadurch, dass sie von einer Erkältung so geschwächt war, hatte der Virus die Möglichkeit das Herz so zu entzünden. Die Ärzte sagten 97 Prozent der Fälle kriegen wir durch, drei Prozent nicht.

Und zunächst sah alles gut aus. Barbara Scherman stand per Telefon mit den Ärzten in engem Kontakt. „Man sagte mir dann sie sei stabil, sie ist nicht in Lebensgefahr, sie muss aber damit rechnen sich drei bis sechs Wochen ganz ruhig zu verhalten, damit die Krankheit ausheilen kann. Und dann ist sie leider sechs Stunden später eingeschlafen. Vorher hat sie noch gefragt ‚was passiert mit meinem Körper‘? Und man hat ihr gesagt, dass das Herz viel Kraft braucht, um das Blut dadurch zu pumpen. Sie hat keine Schmerzen gehabt. Sie ist ganz friedlich dann einfach eingeschlafen“, weint Barbara Scherman.

Am 27. Oktober 2012 fand eine bewegende Trauerfeier für Jennifer Scherman statt
Alles in ihrer Lieblingsfarbe Rosa: Bewegende Trauerfeier für Jennifer Scherman statt

Jennifer war in den drei Tagen im Krankenhaus nicht allein, wie einige Blätter berichteten, das will Barbara Schermann unbedingt klarstellen. Rund um die Uhr haben sich ihre argentinischen Verwandten um Jennifer gekümmert, während ihr Vater die Reise nach Argentinien plante. „Und in der Nacht rief die Tante an und sagte wir sollen sofort kommen es ist ernst. Ich hab dann gesagt, dass ich mitkomme und ich bin nachts wach geworden und ich hab gedacht, ich muss dahin, ich muss zu meiner Tochter. Und das war, denke ich jetzt, der Moment, wo es dann eigentlich zu spät war.“

Negativschlagzeilen sollten auch die Abschiedsfeier von Jennifer in einer Kapelle auf dem Waldfriedhof in Münster nicht überschatten. Alles war in ihrer Lieblingsfarbe rosa gehüllt. Es wurde ihre Lieblingslied von Cassandra Steen gespielt. Jennifer hat die Öffentlichkeit gesucht und genau so hätte sie sich ihre Trauerfeier gewünscht, sagt ihre Mutter.

"Nimm dir die Zeit für deine Träume bevor die Zeit dir deine Träume nimmt" war Jennifers Lebensmotto. Und statt irgendwelcher schlimmen Gerüchte, so hofft vor allem ihre Mutter, soll genau das von ihr in Erinnerung bleiben.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —