Barbara Meier über Freund Klemens Hellmann: "Ich liebe an ihm, dass er kein Softie ist"

Barbara Meier steht auf "Macher-Typen" 
Barbara Meier © Cover Media

Barbara Meier (29) hat gern einen starken Mann an ihrer Seite - ganz wie ihr neuer Partner Klemens Hellmann (40). 

- Anzeige -

Neues Liebesglück 

Eine ganze Zeitlang hielt das Model seine neue Liebe geheim, erst bei der 'Hallmann Dome'-Eröffnung in Wien [31. März] zeigte sie sich mit ihrem neuen Partner, dem österreichischen Immobilien-Tycoon Klemens Hallmann (40), in der Öffentlichkeit. Jetzt, wo sie ihre Liebe endlich auch außerhalb der eigenen vier Wände ausleben kann, verriet Barbara im 'Bild.de'-Interview auch gleich, was sie so toll an ihrem Liebsten findet:

"Ich liebe an ihm, dass er kein Softie ist. Er ist ein straighter Geschäftsmann und Macher-Typ."

Da sie selbst schon als Teenager ihr eigenes Geld verdient hat und immer sehr selbstständig war, brauche sie einen Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht. "Auch wenn es beruflich bei mir gerade echt gut läuft, finde ich es trotzdem toll, einen starken Mann an meiner Seite zu haben und bin stolz auf seine Erfolge. Und ich finde es super, dass ich mich auf ihn verlassen kann. Klemens steht zu dem, was er sagt und hält Wort, egal was außenrum passiert. Das hat mich sofort fasziniert", fügte sie hinzu, 

Neben seinem logischen Denkvermögen schätzt die ehemalige 'GNTM'-Siegerin außerdem seinen Humor. "Neben diesen seriösen Werten können wir auch unglaublich viel zusammen lachen und haben genau den gleichen Humor", schwärmte sie weiter. 

Keine Frage: Barbara ist bis über beide Ohren verliebt! Klemens scheint genau der Richtige für sie zu sein. Ob er auch ein guter Kandidat für eine Familiengründung wäre? Dass das Model eines Tages Nachwuchs haben möchte, hat sie schon mehrmals erwähnt.

"Auf jeden Fall! Ich will unbedingt eigene Kinder und auch eine Familie gründen!" sagte sie dem 'OK!'-Magazin. Ein wenig Zeit lassen möchte sich Barbara Meier dann aber doch noch: "Nicht unbedingt dieses oder nächstes Jahr, aber zehn Jahre möchte ich auch nicht mehr warten." 

Cover Media

— ANZEIGE —