Barbara Becker lässt ihren Sohn Noah ziehen: "Alle müssen loslassen"

Barbara Becker übt sich im Loslassen
Barbara Becker © Cover Media

Barbara Becker (49) hat es geschafft, ihren ältesten Sohn Noah (22) ziehen zu lassen.

- Anzeige -

Keine Klammer-Mama

Der junge Mann erobert derzeit die Welt als DJ und probierte sich in der Vergangenheit auch schon als Modedesigner. Das bedeutet für seine ebenfalls berühmte Mama, die neben der Schauspielerei als Designerin, Fitnessexpertin und Lifestyleberaterin Erfolge feiert, dass sie auf der einen Seite zwar megastolz sein kann, ihren Großen auf der anderen Seite aber nicht mehr so häufig sieht.

Für die Powerfrau ist das zum Glück aber kein Problem. Sie ist sowieso der Meinung, dass Eltern nicht an ihren Kindern hängen sollten. "Alle müssen loslassen", sagte sie im Interview mit 'bunte.de' mit Bestimmtheit. "Wir müssen das Leben anschauen und sehen, dass es das ist, und man muss auch sich selber noch einmal neu beobachten, über seine Kindheit, seine Pubertät, seinen Moment des eigenständigen Lebens noch mal nachdenken. Damit man die [eigene] Mutter noch mal anders sieht, sich selbst noch mal anders sieht, das Kind noch besser versteht - ich glaube, diese Reflexion ist wichtig."

Statt also wie eine Glucke stets bei ihren Kindern zu sein, lässt sie ihnen viel Freiraum. "Ich glaube, dass es im Leben darum geht, dass Menschen glücklich sind und ihre Leidenschaften leben können. Ich habe so viele Kinder kennengelernt, die hadern und mit sich im Zweifel sind ... Ich wünsche mir für meine Kinder, dass sie sich mit ihrer Umwelt und mit dem, was sie machen, anfreunden", betonte die Exfrau von Boris Becker (48).

Von 1993 bis 2001 war die Heidelbergerin mit dem Tennisprofi verheiratet, die beiden erziehen neben Noah auch den 16-jährigen Elias zusammen. Danach liebte Barbara den belgischen Künstler Arno Quinze, die Ehe mit ihm hielt von 2009 bis 2011. Doch Scheidungen hin oder her: Ein drittes Ja-Wort könnte sich Babs durchaus vorstellen! Dem Magazin 'Donna' sagte sie Anfang Juni dazu: "Ich finde, ich sollte noch mal heiraten. Ich feiere so gerne. Ich bin noch nie in einem weißen Kleid zum Altar gegangen. Das steht noch aus."

Derzeit ist Barbara Becker zwar Single, doch es gibt bestimmt unzählige Männer, die die hübsche Geschäftsfrau gerne erobern würden.

Cover Media

— ANZEIGE —