Barbara Becker geht souverän mit den Schlagzeilen um

Barbara Becker: "Ich konzentriere mich auf das Wesentliche" Barbara Becker zeigt weiterhin Größe

"Ich konzentriere mich auf das Wesentliche"

Das Leben geht weiter. Auch für Barbara Becker. Nach der Veröffentlichung der Biografie ihres Ex-Mannes Boris Becker wurde die 46-Jährige mit so manchen Anschuldigungen konfrontiert. Doch Barbara bewahrte stets einen kühlen Kopf und verlor nie ein schlechtes Wort über Boris. RTL hat die Designerin jetzt in Berlin getroffen und nochmal nachgehakt: Geht sie wirklich so cool mit den Geschichten über ihre Ex-Ehe um?

— ANZEIGE —

Zusammen mit ihrer Freundin Ursula Karven stellt Barbara Becker in Berlin eine neue Online-Fitnessplattform vor. Beide scheinen gut gelaunt und zu Scherzen aufgelegt zu sein. Dabei waren die letzten Wochen nicht ganz stressfrei. Hat Barbara Becker vielleicht sogar der Sport geholfen, um sich abzureagieren? „Da wir ja alle Stress haben, hat das auch für Frau Becker sehr gut funktioniert. Und uns geht es allen besser, wenn wir Sport treiben“, so Ursula Karven, die für ihre Freundin das Antworten übernimmt.

Ganz öffentlich lässt sich Ex-Tennisprofi Boris Becker über seine acht Jahre dauernde Ehe mit Barbara aus. „Wir hatten kein gemeinsames Ziel, keine Basis mehr, von Erotik und Sex will ich gar nicht erst anfangen“, so der 45-Jährige in seiner Biografie ‚Das Leben ist kein Spiel. Außerdem soll sie sein Geld in hohem Bogen ausgegeben haben. Barbara schweigt seitdem zu allem. Hat in einem Interview mit der ‚Bunte‘ lediglich gesagt, dass sie nur gute Erinnerungen an ihre Ehe hat.

Ein sehr stilvoller Umgang mit der Situation. „Das mache ich immer schon so, dass ich mich auf die wesentlichen Sachen konzentriere. Nämlich auf meine Kinder und auf meine Freunde, auf meinen Job. Ich habe nicht noch mehr Zeit am Tag", so Becker im RTL-Interview.

Neben Freundin Ursula Karven stand auch ihr gemeinsamer Sohn Noah seiner Mutter zur Seite. Barbara Becker zeigt so mit Stil und Größe, dass sie eine Schlammschlacht unbedingt umgehen möchte.

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —