Barack Obama: Schnappschüsse vom Survival-Trip

Barack Obama: Schnappschüsse vom Survival-Trip
Barack Obama genießt den Survival-Trip mit Bear Grylls © instagram.com/whitehouse

US-Präsident Barack Obama (54) nutzte seinen Alaska-Auftritt für die Teilnahme an einer Survival-Show: Zusammen mit dem Überlebensexperten Bear Grylls (41) schlug sich der Spitzenpolitiker durch einen Nationalpark. An dem Abenteuer schien er durchaus Spaß zu finden, wie sein breites Grinsen auf einem Selfie mit Grylls, das auf der Instagram-Seite des Weißen Hauses veröffentlicht wurde, zeigt. "Zum Glück war das der einzige Bär, den ich in dem Park getroffen habe", kommentierte Obama den Schnappschuss. Auf weiteren Bildern ist die malerische Wildnis Alaskas zu sehen.

- Anzeige -

Mit Bear Grylls in Alaska

Grylls hatte bereits einige Promis in seiner Show "Running Wild With Bear Grylls" zu Gast, aber natürlich keinen so hochkarätigen wie den Präsidenten. Der Survival-Experte erspart den Stars beim Überlebenstraining normalerweise nichts: Schauspielerin Kate Hudson (36) musste etwa Ameisen essen, ihre Kollegin Michelle Rodriguez (37) sogar eine in ihrem Urin gekochte Maus. Dass Obama eine ähnliche Tortur durchmachen musste, darf bezweifelt werden. Überhaupt diente sein Auftritt einem höheren Zweck: Die Show soll auf die Folgen des Klimawandels in der Wildnis von Alaska aufmerksam machen. Wann die Episode in Deutschland zu sehen sein wird, wo sie unter dem Namen "Stars am Limit" auf Dmax läuft, ist nicht bekannt.

spot on news

— ANZEIGE —