Balmain kreiert jetzt auch Kindermode: Inspiration durch Kim Kardashians Tochter North West

Balmain macht jetzt auch Kindermode
North West inspirierte Designer Olivier Rousteing zur Kindermodelinie © instagram.com/kimkardashian

Bei den Großen ist Balmain längst ein Hit, nun will das angesagte französische Label auch die Kleinen für sich begeistern. Wie Chefdesigner Olivier Rousteing (30) via Instagram bekannt gegeben hat, wird Balmain im Juni seine allererste Kinderkollektion auf den Markt bringen. Bereits jetzt sind einige der exklusiven Designs auf der Fotoplattform zu bewundern. Insgesamt 55 Teile wird die Kollektion umfassen und ist für Mädchen sowie Jungen im Alter von sechs bis vierzehn designt.

Wegen North West

Wer jetzt allerdings süße Kinderbekleidung erwartet, der wird enttäuscht, denn wie Rousteing "Women's Wear Daily" erklärt, werden die Styles von den Laufstegschauen der Männer und Frauen beeinflusst. "Das sind dieselben Looks, die über Jahre hinweg von Müttern und Vätern für ihre Kinder angefragt wurden." Die Kindermodelinie enthält unter anderem, einen Fellmantel, weiße Anzugjacken und eine Auswahl an Schuhen. Die Preise variieren zwischen 205 Dollar für ein T-Shirt bis zu 5.950 Dollar für ein besticktes Kleidchen.

 

Durch Kim Kardashian kam die Kollektion erst zustande

 

Inspiriert wurde die Kollektion übrigens von Kim Kardashians (34) Tochter North West. Bereits seit über einem Jahr kreiert Rousteing Kleider speziell für die modische Zweijährige. Gegenüber der US-"Vogue" gab er zu: "Ich denke, ich habe das erste Mal darüber nachgedacht eine Kindermodelinie zu designen, als ich North eingekleidet habe. Auch Kim Kardashian selbst habe dazu beigetragen, dass die Kollektion zustande kam. Durch sie sei der Stein erst ins Rollen gekommen.

Die Ersten, die sich übrigens über kostenlose Balmain-Teile freuen dürfen, sind laut Rousteing die Kinder der Models Alessandra Ambrosio (34) und Adriana Lima (34). Denn er hätte nichts dagegen, wenn die Kleinen "auch ein Teil der Balmain-Welt werden". Dass für Ideengeberin Kim Kardashian eine komplette Garderobe bereit gestellt wird, steht natürlich außer Frage.

spot on news

— ANZEIGE —