'Bachelorette' Anna Christiana Hofbauer und Marvin über das Geheimrezept für eine gute Beziehung

'Bachelorette' Anna Christiana Hofbauer: "Marvin ist manchmal ein bisschen launisch" 'Bachelorette' Anna und Marvin im Liebes-Interview

'Bachelorette' Anna und Marvin schweben auf Wolke sieben

Die Chancen, sich in einer TV-Show zu verlieben, halten viele für ziemlich schlecht. Anna Christiana Hofbauer hat nun bewiesen, dass es möglich ist. Als 'Bachelorette' machte sie sich 2014 im Fernsehen auf die Suche nach ihrem Traumprinzen - und fand den 26-jährigen Marvin. Gemeinsam erschienen die beiden jetzt auf dem roten Teppich beim Deutschen Fernsehpreis in Köln und verrieten im Interview mit RTL.de ihre Zutaten für eine gute Beziehung.

— ANZEIGE —

"Unser Geheimrezept ist, dass wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren und das Glück hatten, in der 'Bachelorette' aufeinander gestoßen zu sein", erklärte die 26-Jährige. Dass sie ihren Mr. Right in dem RTL-Format finden würde, daran hat sie nie wirklich gezweifelt: "Ich hab das immer mit so einer mädchenhaften Naivität gesehen, denn ich wollte das so unbedingt." Anna sei zuvor zwei Jahre Single gewesen. "Ich dachte mir, es ist jetzt langsam echt mal gut. Ich bin ein absoluter Bauchmensch und ich hatte von Anfang an das Gefühl, das wird klappen", so Anna weiter.

Marvin sei ihr damals ziemlich schnell ins Auge gefallen. Vom ersten Eindruck habe er ihr wahnsinnig gut gefallen. "Aber ich wusste ja noch nicht, wer er ist und ob noch mehr dahinter steckt", erinnerte sich die 'Bachelorette'. "Im Laufe der Zeit hab ich gemerkt, dass er der Richtige ist und dass er derjenige ist, neben dem ich aufwachen möchte."

Doch das gemeinsame Aufwachen gestaltet sich nicht immer so leicht. Sie wohnt derzeit in Hamburg, er in Düsseldorf. Einen Umzug plant das Paar aber noch nicht. "Wir gucken mal. Alles Schritt für Schritt. (...) Ich glaube kein Paar, das sich im Alltag kennenlernt, sagt nach zwei Monaten, wir heiraten jetzt, ziehen zusammen und kriegen Kinder. Um Gottes Willen", erklärte Anna. Das sieht ihr Herzbube Marvin ähnlich: "Wir haben alle Zeit der Welt. Wir lernen uns richtig kennen, abseits der Sendung und wollen ein ganz normales Leben führen. Schauen wir mal, was die Zukunft alles so mit sich bringt."

Scheint so, als wollten sie ihre Beziehung erst einmal langsam angehen lassen. Klingt nach einem vernünftigen Deal. Eine rosarote Brille tragen die beiden also definitiv nicht. Dafür spricht auch, dass die sie nach nur wenigen Monaten Beziehung schon ganz genau die kleinen Eigenheiten des anderen kennen. "Marvin hat die Macke, dass er manchmal ein bisschen launisch ist", verriet die Musicaldarstellerin. Auch der 26-Jährige findet etwas an seiner Liebsten auszusetzen. "Sie ist teilweise etwas perfektionistisch. Das ist zwar grundsätzlich eine positive Eigenschaft, wenn man es aber übertreibt, kann das schon mal ein bisschen negativ sein", erklärte Marvin. "Jeder hat seine Macken, wir mögen uns aber trotzdem noch."

Bilderquelle: WENN

Bildquelle: World Entertainment News Network Ltd.
— ANZEIGE —