Hollywood Blog by Jessica Mazur

Babyshopping in Hollywood: Für den Nachwuchs nur das Beste!

Babyshopping in Hollywood: Für den Nachwuchs nur das Beste!
Babyshopping in Hollywood: Für den Nachwuchs nur das Beste! © Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Wenn man schwanger ist egal ob in Hollywood oder sonst wo auf der Welt gehört eine Sache natürlich dazu: Shoppen fürs Baby. Da ich es normalerweise nicht einsehe, ein kleines Vermögen für ein Mini-Outfit auszugeben, erledige ich meine Babyeinkäufe in der Regel bei H&M oder beim Discounter Target. Doch heute wollte ich mir mal anschauen, wie und wo die schwangeren Promis so shoppen. Mein Ziel: die ultra exklusive Baby-Boutique 'Petit Trésor' auf dem Robertson Boulevard.

- Anzeige -

Die Kundenliste des Ladens liest sich wie das 'Who is Who' Hollywoods: Brad & Angelina, Jennifer Lopez, Christina Aguilera, die Beckhams, Britney Spears, Katie Holmes... Kurzum: alles was prominent ist und Babybauch trägt, schaut hier früher oder später mal vorbei. Verständlich, denn 'Petit Trésor' ist vollgepackt mit süßen Outfits, tollen Möbeln und den allerneusten Baby-Accessoires. ABER: Wer hier einkaufen will, muss TIEF in die Tasche greifen. So zeigte mir die Verkäuferin z.B. eine Babyflasche, die zu 100% aus Silikon besteht - wie passend für Hollywood! Kostenpunkt: 175 Dollar! Hui. Oder wie wäre es mit dem 'Hollywood Regency Babybett'? Das gibt es 'schon' ab 6.780 Dollar, kommt dafür aber auch mit lebenslanger Garantie. Na, immerhin. Baby-Mobilees gibt es ab 150 Dollar und Stofftiere kosten um die 200 Dollar. Äh ja... ich glaube, da will und muss ich passen!

Während meines Besuchs bei 'Petit Trésor' durfte ich dann aber noch hautnah miterleben, wie Baby-Shoppen so läuft, wenn Geld keine Rolle spielt. Plötzlich betraten nämlich Multi-Millionär und Kult-Regisseur George Lucas ('Star Wars', 'Indiana Jones') und seine Frau Mellody Hobson den Laden. Der 69-Jährige, den ich in seiner Levis 501 und seinen abgelatschten Nike-Schuhen fast gar nicht erkannt hätte und seine 25 Jahre jüngere Frau wurden Anfang August mit der Hilfe einer Leihmutter Eltern einer kleinen Tochter. Und ganz offensichtlich wird die kleine Everest in Hollywood im wahrsten Sinne des Wortes mit dem goldenen Löffel im Mund groß. Während Lucas ruhig in der Ecke stand, fegte Mellody Hobson durch den Laden und zeigte mal hierhin und mal dort hin, während die Verkäuferin mit leuchtenden Augen fleißig mitschrieb. Ein paar Minuten - und mit Sicherheit ein paar tausend Dollar - später verschwanden die beiden dann auch schon wieder. Wow! Kleine Everest, ich glaube, du darfst dich auf diverse Paare Stuart Weitzman Babyschuhe, sowie jede Menge Outfits und Spielsachen freuen. Aber warum auch nicht? Wenn ich - wie George Lucas - 7,3 Milliarden Dollar schwer wäre, würde ich vielleicht auch so shoppen...

Wer sehen möchte, was Promi-Babies so tragen, wo drin sie schlafen und mit was sie spielen: Fotos von 'Petit Trésor' findet ihr auf www.Facebook.com/HollywoodBlog.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Babyshopping in Hollywood: Für den Nachwuchs nur das Beste!
© Bild: Jessica Mazur