Babydrama um Sandra Bullock

Babydrama um Sandra Bullock
© AUTOIMPORT

Angeblich erlitt sie zwei Fehlgeburten

Sie wurde vom eigenen Mann betrogen und öffentlich gedemütigt. Man sollte meinen, es könne für Sandra Bullock nicht mehr schlimmer kommen. Doch jetzt hat das amerikanische 'Star Magazine' eine neue Schreckensmeldung veröffentlicht. Demnach soll die Oscar-Preisträgerin während ihrer Ehe mit Jesse James zweimal schwanger gewesen sein, die Babys jedoch auf tragische Weise verloren haben.

- Anzeige -

Sollte das wirklich stimmen, wären Jesses Affären noch grausamer und unverzeihbarer. Wer betrügt seine Ehefrau, nachdem sie zwei Fehlgeburten erlitten hat, gleich mit einer ganzem Heer von Frauen?

Sandra wünschte sich eigene Kinder

Babydrama um Sandra Bullock
© Bulls / Phil Ramey, Phil Ramey / PGsb6

Doch wie viel ist dran an der Geschichte? Sicher ist, dass Sandra sich während der Ehe mit Jesse immer wieder nach eigenen Kindern sehnte. Sie soll in der Vergangenheit sogar einige Rollenangebote abgelehnt haben, um sich ganz auf das Kinderkriegen zu konzentrieren. Immer wieder kursierten Schwangerschaftsgerüchte in den US-Medien. Doch ein eigenes Baby blieb für Sandra immer nur ein unerfüllter Traum. Die angeblichen Fehlgeburten müssen ihr das Herz gebrochen haben.

Statt eigenen Nachwuchs aufzuziehen, kümmerte sich Sandra rührend um Jesses drei Kinder. Vor allem die kleine Sunny hatte der US-Star ins Herz geschlossen. Doch auch ihre Stiefkinder könnte Sandra nach einer möglichen Scheidung verlieren, sollte das Gericht James das alleinige Sorgerecht zusprechen.

(Fotos: Star Magazine/ Bulls Press/ Phil Ramey)

— ANZEIGE —