Babette von Kienlin moderiert einen Tag nach Kreislauf-Kollaps wieder

Babette von Kienlin moderiert 'drehscheibe Deutschland'
Babette von Kienlin erlitt einen Schwächeanfall vor laufender Kamera. © picture-alliance / Sven Simon, Sven Simon

Babette von Kienlin: Es war nicht ihr erster Zusammenbruch

Erst stockten ihr die Worte, dann sackte sie plötzlich in sich zusammen. Moderatorin Babette von Kienlin erlitt während der Live-Sendung 'Drehscheibe Deutschland‘ einen Kollaps. Nur einen Tag später steht die 53-jährige Moderatorin aber für das TV-Magazin schon wieder vor der Kamera.

- Anzeige -

Von Kienlin sprach gerade mit einem Politikwissenschaftler über die Auswirkungen der Landtagswahlen als sie vor laufender Kamera in sich zusammenbrach. Ein Mitarbeiter eilte von Kienlin gleich zu Hilfe. Das ZDF unterbrach die Live-Sendung und spielte schnell einen Beitrag ein. Kurz darauf folgte zum Glück die Entwarnung.

Moderator Normen Odenthal teilte den Zuschauern mit, dass es seiner Kollegin schon wieder besser gehe. "Drehscheibe-Moderatorin Babette von Kienlin hat einen Schwächeanfall erlitten. Wir hoffen, dass sie morgen wieder auf den Beinen ist", informierte das ZDF via Twitter. Grund für den Zusammenbruch sei von Kienlins niedriger Blutdruck gewesen, hieß es in einer Erklärung des Senders.

Babette von Kienlin auf einer Preiseverleihung
Babette von Kienlin auf einer Preiseverleihung © dpa, Franziska Kraufmann

Auch Babette selbst hat sich jetzt zu ihrem Zusammenbruch geäußert: "Man merkt das, wenn man Kreislaufprobleme bekommt und einem schwindelig wird. Ich dachte aber, dass ich es überwinden könnte. Ich habe mich dann extra am Tisch festgehalten, aber es wurde schlimmer und ich habe auch nichts mehr mitgekriegt." Um sich in Zukunft davor zu schützen, greift sie jetzt vor der Sendung zu Traubenzucker. "Bloß keine Schokolade, sonst steigt der Blutzuckerspiegel zu rasant vor der Sendung und fällt während der Show rasant ab."

Für Babette von Kienlin war dies auch nicht der erste Zusammenbruch. 2001 gab es schon mal einen Schreckmoment vor laufender Kamera, dabei knallte die Moderatorin während eines Interviews mit ihrer Stirn auf einen Stehtisch. Hinter dem Schwächeanfall damals steckte ihre Schwangerschaft mit Tochter Tara. 2013 fiel sie während einer Preisverleihung auf der Bühne in Ohnmacht. Wie das ZDF mitteilte, wird von Kienlin aber bereits die nächste 'Drehscheibe' wieder moderieren.

— ANZEIGE —