B.B. King liegt im Krankenhaus

B.B. King (89) musste über die Osterfeiertage ins Krankenhaus eingeliefert werden.

- Anzeige -

Probleme mit Diabetes?

Der Sänger ('Rock Me Baby') wird bereits seit über 20 Jahren gegen Typ-2-Diabetes mellitus behandelt. Laut 'TMZ' wurde er wegen der Krankheit nun in eine Klinik in Las Vegas gebracht, wo er einem Sprecher zufolge auch erstmal bleiben müsse. Grund für die Einlieferung war angeblich eine Dehydrierung.

B.B. ist Vater von 15 Kindern von verschiedenen Frauen. Die britische Zeitung 'The Guardian' berichtete in der Vergangenheit, dass eine seiner Töchter 2012 an Komplikationen in Verbindung mit ihrer Diabetes-Erkrankung starb. Auch seine Mutter erlag ihrem Diabetes-Leiden, als er nur neun Jahre alt war.

Seit Jahrzehnten versucht B.B. auf die Gefahren der Krankheit aufmerksam zu machen und war auch ein Botschafter von LifeScan, einem Hersteller von Glukosebeobachtungsmaschinen.

"Mein Vater starb mit 87 Jahren und alles, was ich weiß, ist, dass er einen hohen Blutzucker und Gicht hatte. Meine Mutter starb, als ich neun war. Ich glaube, sie wurde vor ihrem Tod blind. Das muss mit Diabetes zu tun gehabt haben. Damals wusste niemand, was man dagegen tun könnte. Wir waren Leute, die auf dem Land lebten. Wir hatten nicht all die modernen Annehmlichkeiten wie Blutzuckertests", erinnerte sich B.B. 2005 im Magazin 'Diabetes Health'.

"Ich hoffe, meine Stimme und die Dinge, die ich sage, werden jemanden da draußen ermutigen und ihm helfen, die Wahrheit über Diabetes zu erfahren und dagegen vorzugehen. Viele Leute wüssten gerne die tatsächliche Wahrheit. Viele Menschen glauben nicht, dass Diabetes lebensgefährlich ist. Aber das ist sie. Ich habe eine Schwester und eine Nichte an Diabetes verloren. Ich versuchte sie anzuflehen zu tun, was sie tun sollten, aber jetzt sind sie nicht mehr bei mir."

B.B. King musste bereits im Oktober zahlreiche Konzerte wegen Dehydrierung und Erschöpfung absagen.

Cover Media

— ANZEIGE —