Azealia Banks liebt die Magie in Religionen

Azealia Banks
Azealia Banks © Cover Media

Azealia Banks (23) ist "absolut besessen" von Weltreligionen und allerlei Arten von Magie.

- Anzeige -

Sie ist fasziniert

Die Sängerin ('212') gibt sich auf Twitter und Co. gerne freimütig und enttäuschte auch nicht, als sie auf ihren Glauben zu sprechen kam.

"Online kann man keine Magie lernen, Kinder. Da müsst ihr einem Orden oder einem bestimmten Haus beitreten und es direkt lernen. Im Christentum steckt auch Hexenkraft. Was glaubt ihr denn, was der Priester macht, wenn er den Wein und das Brot 'segnet'?", meinte sie. "Er muss den heiligen Geist hinaufbeschwören und in den Wein und das Brot geben, um sie heilig werden zu lassen ... Ein Priester ist auch ein Hexer.

Katholizismus ... Bitte entschuldigt mal: Jesus verfluchte den Feigenbaum, nachdem er feststellte, dass dieser keine Früchte trug, die er essen konnte. Er verkümmerte und starb am nächsten Tag ... Jesus war ebenfalls ein Hexer.

Ich bin von Weltreligionen und magischen Systemen besessen. Ich meine absolut besessen. Ich könnte Kerzen anstecken und den ganzen Tag darüber reden."

Weiter fragte Azealia ihre Fans, ob jemand schon einmal ein Ouija-Brett benutzt hätte. Einer ihrer Anhänger riet ihr davon ab und meinte: "Es ist gefährlich und böse Geister können sich sammeln". Die Musikerin glaubt aber zu wissen, wie sie solchen Gefahren Herr werden kann: "Um sie davon abzuhalten, dich während deiner Arbeit zu stören, stellst du ein Glas Wasser mit Kampfer und eine Kerze an die Tür. Böse Geister werden von dem Kampfer angezogen, dann aber in dem Wasser gefangen, weil Geister Wasser nicht durchqueren können. Wenn du dann fertig bist ... Schüttest du das Wasser außerhalb deines Hauses in den Rinnstein. Nicht in die Spüle oder Toilette."

Azealia Banks machte im vergangenen Jahr von sich reden, weil sie sich über Social Media mit Iggy Azalea (24, 'Black Widow') angiftete - aber sie weiß ja, wie sie sich vor schlechter Energie schützen kann, Sorgen muss man sich in dieser Hinsicht wohl nicht um sie machen.

Cover Media

— ANZEIGE —