Azealia Banks: Eine Ehre sondergleichen

Azealia Banks: Eine Ehre sondergleichen
Azealia Banks © Cover Media, CoverMedia

Nicht so schnell

Azealia Banks (26) hat ihr Schweigen gebrochen.

Die Musikerin ('The Big Big Beat') verbindet ein jahrelanger Streit mit ihrer australischen Kollegin Iggy Azalea (27, 'Fancy'). Seit sechs Jahren bekämpfen sich die beiden Damen auf Social Media. Ein Ende dieser Auseinandersetzung war nicht in Sicht – bis vor wenigen Tagen. Am 2. Juli machte Iggy die Meldung öffentlich, dass sie und Azealia an einem gemeinsamen Stück Musik arbeiten würden – für kein geringeres Produkt als die neue Platte der blonden Rapperin, die auf den Namen 'Digital Distortion' hört. Doch so weit scheint die kreative Partnerschaft noch gar nicht zu sein, wenn man nun den Worten von Azealia Glauben schenkt, die Internetnutzer darüber informierte, dass man zwar über einen gemeinsamen Track gesprochen, sich aber noch nicht vollständig geeinigt habe. Nun legte sie nach und schrieb: "Bitte lasst mich ein Missverständnis aufklären, das einige aus dem Kontext gerissen haben: Ich fühle mich unglaublich geehrt und freue mich sehr auf eine Zusammenarbeit mit Iggy. Ja, sie und ich hatten unsere Meinungsverschiedenheiten in der Vergangenheit, aber wir waren so jung und es ist schon so lange her. Sie und ich sind jetzt auf einem ganz anderen Level und ich habe einen ganz neuen Respekt für sie als Frau, als Künstlerin und als Geschäftsperson. Als solche freue ich mich über die Möglichkeit, mit ihr zu arbeiten – oder mit irgend einem anderen Künstler da draußen, weil ich wirklich glaube, dass wir stärker sind, wenn wir uns zusammen tun. Danke für all das überwältigende Interesse für etwas, das sicherlich eine unglaubliche Zusammenarbeit wird." Noch werden sich die Fans also auf einen gemeinsamen Track von Azealia Banks und Iggy Azalea gedulden müssen.

Cover Media