Azealia Banks: Deshalb sagt sie Glastonbury ab

Azealia Banks: Deshalb sagt sie Glastonbury ab
Azealia Banks © Cover Media

Azealia Banks (24) musste ihre Glastonbury-Show auf Empfehlung ihres Arztes absagen, um ihre Stimme zu schonen.

- Anzeige -

Eine Pause für die Stimme

Heute [27. Juni] sollte die Rapperin ('Chasing Time') eigentlich die Bühne bei dem legendären Musikfestival rocken, das im englischen Somerset stattfindet. Auf Empfehlung ihres Arztes musste Azealia jedoch ihren Auftritt absagen: "Heute hat mir mein Arzt gesagt, dass ich meine Stimme schonen muss, deshalb war ich gezwungen, Glastonbury zu streichen", bestätigte sie in einem von 'MailOnline' veröffentlichten Statement.

Die Absage in letzter Minute frustriert die Sängerin dabei ebenso sehr wie ihre Fans. Sie habe sich schon sehr darauf gefreut, ihren Anhängern ordentlich einzuheizen. "Ihr habt ja keine Ahnung, wie frustriert und traurig ich bin, denn ich liebe Großbritannien und Glastonbury so sehr. Ihr habt mich alle von Anfang an unterstützt, und ich hatte mich wirklich auf eine unglaubliche Show gefreut für euch alle, ob bei Regen oder Sonne! Sobald ich wieder auf die Bühne zurückkehren darf, wenn ich wieder völlig gesund bin, komme ich zurück! Ich hoffe, ihr versteht das und ich freue mich darauf, euch alle schon bald wieder zu sehen!"

Azealia Banks wird von der irischen Band The Strypes ('What A Shame') ersetzt. Auch die Foo Fighters ('The Pretender') mussten ihre Show beim diesjährigen Glastonbury-Festival absagen, weil sich der Frontmann Dave Grohl (46) das Bein gebrochen hat. Stattdessen spielten The Libertines ('Time for Heroes') gestern Abend [26. Juni] vor Florence + the Machine ('Shake It Out').

Cover Media

— ANZEIGE —