Aylin Tezel will keinen Macho

Aylin Tezel will keinen Macho
Aylin Tezel © Cover Media

Aylin Tezel (31) würde bei einem Macho niemals schwach werden.

- Anzeige -

"Null attraktiv!"

Die Schauspielerin ist ab dem 29. Oktober neben Christian Ulmen (40) in der Komödie 'Macho Man' zu sehen, in der sich der Freund ihres Charakters in einen rücksichtslosen Zupacker verwandeln will, um so ihre Familie von seiner Männlichkeit zu überzeugen. Im wahren Leben hat Aylin mit solchen Männern nichts am Hut.

"Ich finde Machos langweilig, weil sie wie Comicfiguren wirken. Ihre Gesten, ihre Sprüche, ihre Optik. Alles Fassade, alles einstudiert. Das ist null attraktiv", ließ die schöne Darstellerin im Interview mit der 'Bild am Sonntag' wissen.

Wichtig ist ihr dagegen, dass der Mann ein echter Gentleman ist. Eine geteilte Rechnung beim ersten Date ist für Aylin ein absolutes No-Go! "Die Frauen in meinem Freundeskreis sind da der gleichen Meinung. Das ist übrigens eine sehr deutsche Sache, dieses Halb-halb. In anderen Ländern würden das die Männer nie machen", gab sie zu bedenken.

Bekannt wurde Aylin Tezel als Ermittlerin Nora Dalay im Dortmunder 'Tatort'. Die neueste Folge 'Kollaps' zeigte Das Erste am 18. Oktober und konnte damit einen Quotenrekord einfahren: 9,69 Millionen Deutsche versammelten sich vor den Bildschirmen - noch nie zuvor war das Interesse an einem Fall aus Dortmund so groß, berichtete 'DWDL.de'. Großes Lob gab es für Aylin Tezel vom Feuilleton der 'FAZ', die gestern tweetete "Aylin Tezel als Nora Dalay wird von Fall zu Fall besser. Sie arbeitet sich in die Riege der überzeugendsten 'Tatort'-Kommissarinnen hoch!"

Cover Media

— ANZEIGE —